topad


Vermögen & Finanzen

Literaturtipps

Strategieberatung im Zentrum der Macht

Mit seinem Buch legt Dominik Schwickert eine erste empirische Bestandsaufnahme interner strategischer Planung und Beratung in Regierungszentralen auf Länderebene vor.

“Anwalt der Armen” werden Nonprofit-Organisationen oft genannt, denn einige setzen sich öffentlichkeitswirksam – zum Beispiel als Themenanwälte – für die Belange verschiedener gesellschaftlicher Gruppen ein. Auf professionelle Beratung sind Regierungen angewiesen, wollen sie die Politik zukunftsfähig gestalten.

Nach einer theoretischen Fundierung der politischen Strategieberatung und Strategieplanung sowie einem Aufriss zum aktuellen Forschungsstand (S. 28-89), beschreibt Schwickert auf Grundlage qualitativer Experteninterviews mit Planungschefs ausgewählter Staats- und Senatskanzleien wie systemische Rahmenbedingungen und institutionelle Arrangements Einfluss auf die Regierungsberatung nehmen. Ebenso wird nach dem Arbeitsprofil, Selbstverständnis sowie den Austauschbeziehungen als handlungsrelevante Einflussfaktoren gefragt (S. 119-204).

Damit zeigt die Studie auf, wo und wie Nonprofits ansetzen können, um den Politikprozess zu beeinflussen. Denn, so ein Fazit der Untersuchung, die strategischen Planer in den Regierungszentralen sind Schnittstellen, die neuen Ideen Zugang in den politischen Prozess verschaffen. So motiviert die Studie auch die Stiftungen dazu, Politik zu machen [S&S 5/2012, S. 24 f.] und die Hebel in den Zentren der Macht anzusetzen.


Bibliographische Angaben
Schwickert, Dominik: Strategieberatung im Zentrum der Macht. Strategische Planer in deutschen Regierungszentralen. Wiesbaden (VS) 2011
(230 S.) 34,95 €
ISBN 978-3-531-17430-3

Zur Übersicht "Vermögen & Finanzen // Literaturtipps"