topad


Vermögen & Finanzen

Literaturtipps

Mäzeninnen. Denken – Handeln – Bewegen

Elisa Bortoluzzi Dubach und Hansrudolf Frey haben ein wunderbares Buch geschaffen: der Inhalt wichtig und bereichernd für das Verständnis heutigen gesellschaftlichen Engagements, die Gestaltung perfekt in schlichter Schönheit.

Einführend gibt es einen weit in die Geschichte zurückreichenden Überblick zum vielfältigen Wirken philanthropisch tätiger Frauen: ihre Einbettung in Zeit und Gesellschaft, ihre Beweggründe, die gesellschaftlichen, religiösen und politischen Rahmenbedingungen – anschaulich dargestellt bis hin zum Entstehen der neuen weiblichen philanthropischen Bewegung in den 1970er-Jahren in den USA, die dann bald auch Europa erreichte.

Den Kern des Buches bilden 20 Porträts heute wirkender Mäzeninnen und Stifterinnen, welche auf langen persönlichen Gesprächen mit den Autoren beruhen. Die für das philanthropische Engagement entscheidenden Phasen und Ereignisse im Leben der Stifterinnen werden in den Zusammenhang ihrer jeweiligen Familien-Biografie eingebettet. Das erläuternde Narrativ der Autoren und die persönlichen Aussagen und Zitate der porträtierten Mäzeninnen vermählen sich dabei zu Bildern mit hoher Aussagekraft und Tiefenschärfe. Sie geben dem Leser vertrauliche Einblicke in das jeweilige philanthropische Wirken ganz unterschiedlicher Persönlichkeiten vor dem Hintergrund ihrer familiären und beruflichen Lebensumstände. Das gekonnte Zusammenspiel von zarter sprachlicher Feder und deutlichem Pinselstrich holen den Leser aus seiner Distanz und vermitteln ein Gefühl der Vertrautheit und des Dabeiseins.

Man liest das Buch mit großem Gewinn, weil es faszinierende Einsichten in das heutige Leben und gemeinnützige Wirken einzigartiger Frauen gewährt, zum Nachdenken anregt und auch sprachlich ein Genuss ist. Zudem zeugt die gesamte Ausstattung – vom hochwertig gestalteten Einband über die sorgfältig ausgewählten Fotoporträts bis hin zu Layout und Literaturverzeichnis – von großer Sorgfalt und Stilsicherheit bei der Zusammenarbeit zwischen Autoren und Verlag.

Man freut sich, dieses Buch gelesen zu haben, und ist dankbar für den Erkenntnisgewinn. Und es ist schön, es in seinem Besitz zu wissen und gelegentlich wieder zur Hand nehmen zu können.

Jürgen Schlichting, Luzern


Bortoluzzi-Dubach, Elisa / Frey, Hansrudolf: Mäzeninnen. Denken – Handeln – Bewegen
Bern (Haupt) 2014 (248 S.)
45,90 € (ISBN 978-3-258-07845-8)

Zur Übersicht "Vermögen & Finanzen // Literaturtipps"