topad


Vermögen & Finanzen

Literaturtipps

Die Gemeinwohl-Ökonomie - Das Wirtschaftsmodell der Zukunft

Felber, Christian: Die Gemeinwohl-Ökonomie. Das Wirtschaftsmodell der Zukunft. München (Deuticke) 2010 (160 S.) 15,90 € (ISBN 978-3-552-06137-8)

Der Mitbegründer von Attac Österreich und derzeitige Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien stellt ein alternatives Denkmodell zu Kapitalismus und Kommunismus vor: die Gemeinwohl-Ökonomie. Darin sieht er die Lösung der existentiellen Probleme der heutigen Gesellschaft wie z.B. Verteilungs- und Energiekrisen, Arbeitslosigkeit und Hungersnöte. Begründet seien sie in der kapitalistischen Marktwirtschaft, die durch Gewinnstreben und Konkurrenz gekennzeichnet ist. Die Motivationsfaktoren der Gemeinwohl-Ökonomie seien dagegen menschlicher und effizienter; dieses stelle daher das geeignete Wirtschaftmodell dar. Bezogen auf Sinn und Beziehung ist es ausgerichtet auf Kooperationsbeziehungen mit dem Ziel des größtmöglichen Gemeinwohls. Ein entsprechender Erfolg wird gemessen, belohnt und in einer Gemeinwohl-Bilanz festgestellt. Wenn auch unter Utopieverdacht gestellt, handelt es sich bei Felbers Ausführungen um einen anregenden alternativen Denkansatz zu den bestehenden Wirtschaftstheorien.

Zur Übersicht "Vermögen & Finanzen // Literaturtipps"