topad


Vermögen & Finanzen

Artikel

Zewo: Schweizer haben 2012 mehr gespendet

Das Spendenvolumen in der Schweiz ist zum sechsten Mal in Folge gestiegen. Im Jahr 2012 betrug es 1,644 Milliarden Franken. Damit ist schon bald das Rekordniveau von 2005 erreicht, als nach der großen Solidaritätswelle für die Tsunami-Opfer in Asien insgesamt 1,7 Milliarden Franken gespendet wurden.

Die Summe bedeutet eine Steigerung um 28 Millionen im Vergleich zum Jahr zuvor. Mehr als eine Milliarde der im vergangenen Jahr gespendeten Gelder ging an Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel. Diese verzeichneten einen Spendenzuwachs von 4,3 Prozent, wogegen sich bei nicht zertifizierten Organisationen ein Rückgang der Spenden von minus 2,4 Prozent abzeichnet.

Mehr Zuwendungen von privaten Haushalten
Der größte Teil der Spenden an Zewo-Werke sind private Einzelspenden. Sie machen mit 346 Millionen Franken rund einen Drittel der Spendeneinnahmen aus. Weitere 198 Millionen Franken stammen aus regelmässigen Zuwendungen von privaten Haushalten in Form von Mitgliedschaften, Gönnerbeiträgen und Patenschaften. Besonders hoch waren im vergangenen Jahr mit 141 Millionen Franken die Vermächtnisse aus Erbschaften. Ein starkes Wachstum verzeichnen auch die Großspenden. Sie sind von 40 auf 60 Millionen Franken angestiegen. Beide Kategorien sind erfahrungsgemäß stärkeren jährlichen Schwankungen ausgesetzt.

Weniger institutionelle Gelder
Rückläufig waren hingegen die Einnahmen in der zweitwichtigsten Spendenkategorie: Gelder von anderen NGOs, Kirchen und aus Sammelgefässen wie der Glückskette verlieren gegenüber dem Vorjahr 8% und fallen von 236 auf 217 Millionen Franken. Dafür wachsen Firmen- und Sponsorengelder um 7% von 48 auf 51 Millionen. Sie machen mit 5% jedoch nur einen geringen Anteil der Gesamtspenden von Hilfswerken mit Zewo Gütesiegel aus.


Hochrechnung Spendenvolumen Schweiz 2003-2012

Gesamte Spendeneinnahmen in Mio. Franken


Quelle: Stiftung Zewo


Drei Milliarden Gesamteinnahmen
Nebst 1,044 Milliarden Spendengeldern erhielten die Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel Beiträge der öffentlichen Hand von 1,179 Milliarden Franken. Dazu kamen Einnahmen von 723 Millionen Franken aus Eigenleistungen, sowie 168 Millionen Franken als übrige Einnahmen. Insgesamt haben die 431 statistisch erfassten Organisationen im Jahr 2012 mehr als 3,11 Milliarden Franken eingenommen.

Ein halbes Jahrtausend für gute Zwecke
Beeindruckende Zahlen gibt es aber nicht nur auf der Einnahmeseite: In allen ausgewerteten Hilfswerken haben 93’000 Personen über 5 Millionen Stunden Freiwilligenarbeit geleistet. Das sind sage und schreibe 571 Jahre Einsatz für wohltätige Zwecke.

(4.10.2013 | Quelle: Zewo)

Website der Stiftung Zewo

Zur Übersicht "Vermögen & Finanzen // Artikel"