topad


Vermögen & Finanzen

Artikel

Interview: Loring Sittler über Community Organizing

Vielerorts treiben die Bürger die Modernisierung der Gesellschaft voran, wo es dem Staat nicht gelingt, drängende Gegenwartsprobleme zu lösen. Im webTV des Stifterverbandes analysiert der Leiter des Generali-Zukunftsfonds die Perspektiven dieses Wandels.

Sittler zufolge vernetzt sich Zivilgesellschaft mit der Wirtschaft und der Politik, um die Kräfte zu bündeln. Vorbild hierfür ist die Collective-Impact-Bewegung aus den USA. “Community Organizing ist das Gegenteil der deutschen Sozialarbeit. Die Amerikaner sagen: Man muss den Leuten helfen, sich selbst zu helfen. Das Prinzip ist sehr viel gesünder und nachhaltiger“, so Sittler.

Auch legt er den Finger in eine offene Wunde: “Wir haben ein großes Problem in der Zivilgesellschaft, was sie selbst daran hindert, ihre Ressourcen voll zur Realisierung zu bringen, und zwar mangelhaftes Wissensmanagement.“

(25.4.2013 | Quelle: Stifterverband)

Weitere Videos im Stifterverband-webTV

Zur Übersicht "Vermögen & Finanzen // Artikel"