Sonderheft 2014

Unternehmen für Kultur

Diese Sonderpublikation gibt einen praxisnahen Überblick über das wichtige Feld der privaten Kulturförderung: Das kulturelle Engagement der Wirtschaft ist so facettenreich wie die Kultur- und Firmenlandschaft selbst: So fördern Unternehmen finanziell, mittels Sponsoring, Mäzenatentum oder über unternehmensnahe Stiftungen, einzeln oder kollektiv, um sich gesellschaftlich zu engagieren, ihr Image zu verbessern, den Standort zu fördern oder die Mitarbeiter zu motivieren. Diese Bandbreite an produktiven Förderformen spiegelt auch der Arbeitskreis Kultursponsoring (AKS) wider, einer der vier Arbeitskreise des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.: Im AKS sind rund 65 kulturell engagierte Unternehmen miteinander vernetzt, bündeln Erfahrungen und bilden sich regelmäßig fort.

Website des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI


Leseprobe

Stephan Frucht und Friederike von Reden vom Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI skizzieren Kultursponsoring als wichtiges Instrument stragegischer Unternehmenskommunikation.

Artikel online lesen


Inhalt

Stephan Muschick
Die Zukunft wird jetzt gestaltet. Gute unternehmerische Kulturförderung gestaltet mit

Stephan Frucht / Friederike von Reden
Kultursponsoring. Ein wichtiges Instrument stragegischer Unternehmenskommunikation

Dieter Götz / Christine Brockmann
Kein Schema F. Die Förderung junger Künstler braucht Zeit – und Raum für Experimente

Michael Roßnagl / Peter Kusterer
Zusammenspiel. Die Einbindung von Kulturförderung ins Unternehmen

Birgit Jammes
Cross-over-sponsoring. Mit soziokultureller Förderung Kinder und Jugendliche unterstützen

Klaus Philipp Seif
Damit die Chemie stimmt. Kulturförderung als Element der Standortförderung

Marc Gottschald / Sandra El Dakkak
Wenn Sponsoren stiften gehen. Stiftungen in der unternehmerischen Kulturförderung

Inge Wolf-Frör / Stephan Muschick
Filmkunst von Warschau bis Ingolstadt. Pflege der Kulturlandschaft durch Corporate Cultural Responsibility

Christiane Gabor / Marlies Wünscher
Kulturelle Bildung von der Basis bis zur Spitze. Breitenbildung und Elitenförderung im Fokus von Kulturförderprogrammen

Susanne Martensen / Florian Osterloh
Seitenwechsel für engagierte Mitarbeiter. Corporate Volunteering als CSR-Instrument

Bärbel Mann / Renate Wiehager
Profilierung und Differenzierung. Corporate Collecting als spezifisches Marketing- und Kommunikationsinstrument

Kerstin Gulden / Michael Münch
Glocalisation revisited. Gratwanderung zwischen Standort- und globaler Kulturförderung

Thomas Girst / Dorothee von Posadowsky
Tue Gutes und lasse andere darüber reden. Die Kommunikation kulturellen Engagements

Judith Kalnbach
Mit dem Kraftwerker auf Lesereise. Die Einbindung von Mitarbeitern in Kulturprojekte

Ulrich Guntram / Friederike von Reden
Kunst der Synergie. Kernkompetenzen des Unternehmens im Einsatz für die Kultur

Elfriede Buben
PINK. Kulturförderung in Zeiten des demographischen Wandels

Heike Kramer / Tim Zuchiatti
Gewinner sind: Oscarpreisträger, Starviolinistin und die Gesellschaft. Kulturförderung im Verbund

Heike Catherina Mertens / Ralf Suermann
Nach der Übernahme. Kontinuität der Kulturförderung durch Unternehmensstiftungen

Amelie Merten / Babette Sybertz
Regionalität im Trend. Gemeinschaftliche Kulturförderung von Unternehmen und Kommunen

Friederike Schönhuth / Michael Thoss
Spezialisten. Unternehmensnahe Kulturförderung durch Ausgründung von Stiftungen

Pia Puljanic / Ricarda Volk / Birke Natemeyer
Neue Wege. Authentizität als Erfolgsfaktor gesellschaftlichen Engagements

Lothar Feuser / Holger Struck
Geschenke für die Kultur. Kostenlose Sach- und Dienstleistungen erleichtern den Kulturbetrieb

Tobias Wollermann
Musik verbindet. Mehrwert schaffen durch strukturelle und inhaltliche Kooperationen

Svenja Kluckow / Anja Lehner
Management der Vielfalt. Steuerung des Kulturengagements in einem globalen Unternehmen

Bernd Heinrich Dinter
Symbiose oder Widerspruch? Unternehmerische Kulturförderung im kirchlichen Raum