topad


Gerechtigkeit: Geld und Verantwortung

Gerechtigkeit ist ein schwer fassbarer und breit auslegbarer Begriff, Verantwortung ebenso. Die Frage, die sich – nicht nur für Stiftungen – stellt, ist, ob und wie mit Geld Gerechtigkeit hergestellt und Verantwortung übernommen werden kann. Im Standpunkt spricht sich Martin Krohs für eine neue Kultur des Gebens aus. Geben muss – gerade von der Erbengeneration – als Selbstverständlichkeit verstanden werden, die Gerechtigkeit schafft und Gestaltung ermöglicht. Die weiteren Beiträge der aktuellen Ausgabe zeigen, wie und wo Stiftungen und andere zivilgesellschaftliche Akteure Verantwortung übernehmen und sich für mehr Teilhabe und Chancengleichheit einsetzen.

Um Chancen ganz anderer Art geht es im Interview. Dr. Marion Bleß, Vorstand der LOTTO-Stiftung Berlin, berichtet von den Stiftungsaktivitäten sowie über die Gradwanderung, Suchtpotenzial besitzendes Glücksspiel mit der Förderung des guten Zweckes zu verbinden.

Um das Geben geht es schließlich auch in den Roten Seiten: Passend zur Weihnachtszeit, in der bekanntlich die Spendenbereitschaft steigt, widmet sich das aktuelle Heft dem Thema Stiftungen und Fundraising.




Online-Ausgabe Stiftung&Sponsoring




Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden