Ausgabe 4/2014

Freiheit und Innovation: Produktivität in der Nische

Stiftungen gelten als prädestiniert, neue Herausforderungen und neuen Bedarf aufzuspüren. Ein Beispiel hierfür ist das noch relativ brach liegende IT-Recht. Die immer weiter vordringende Informationstechnologie wirft völlig neue rechtliche Fragen auf, wie etwa nach dem rechtlichen Status von “virtuellen Gütern”. Wer haftet zum Beispiel bei einem Autounfall infolge eines Softwarefehlers? Wie können Lösungen in unser Rechtssystem eingepasst werden? Mit der Förderung der ersten Junior-Professur für IT-Recht bringt sich hier die RWTÜV-Stiftung ein.

Ein weiterer Schwerpunkt im Heft zeigt, mit welchen Methoden Stiftungen ihre Arbeit evaluieren und deren Qualität sichern, ihre Wirkung messen, ihre Projekte verstetigen und Krisen managen können.


Akteure & Konzepte

Was meint …?
Helmut Linssen, Finanzvorstand der RAG-Stiftung
Wir haben eine Aufgabe für die Ewigkeit

Rainer Lüdtke
Virtuelle Güter mit ganz realen Problemen.
Warum die RWTÜV-Stiftung eine Professur für IT-Recht fördert


Kommunikation & Sponsoring

Katrin Kowark
Wiederkehrende Kritiklinien. Die öffentliche Meinung als Spiegel der Stiftungen

Aniko Nadine Kalle
Krisenkommunikation. Hintergründe, präventive Maßnahmen und Tipps
für den Ernstfall in Nonprofits


Organisation & Finanzen

Uta Saß
Wir wollen es wissen! Warum Stiftungen fragen (sollten), wie sie wirken

Ekkehard Winter / Gerd Hanekamp
Wirkungsorientierung auf dem Vormarsch. Wie man die Wirkung einer Stiftung untersuchen kann und was man davon hat

Roland Bender / Georg Mildenberger
Wirkungsmessung in Kooperationen. Zusätzlicher Aufwand oder hilfreiche Unterstützung?

Wirksam fördern: Projekt-Evaluation

Mathias Kröselberg
Verstetigung statt Projektitis. Mit dem 4-Phasenmodell “nonstop” Förderprojekte nachhaltig finanzieren

Cordula Haase-Theobald
Sicher ist nicht immer sicher. Die Vermögensanlage braucht mehr Risiko und taktisches Kalkül

Philanthropicus: Immer der Nase nach


Recht & Steuern

Martin Schunk
Der erwachte Störenfried. Das Unmittelbarkeitsgebot nach § 57 AO als Kooperationsschranke

Ein Weckruf: Wird am deutschen Stiftungswesen unser Grundgesetz genesen?

Roland Bender
Grundlagen der Stiftungspraxis: Personalmanagement

Evelin Manteuffel
Aktuelle Gerichtsentscheidungen und Verwaltungsanweisungen


Bücher & Aufsätze

Christoph Mecking
Freiheit und Innovation: Produktivität in der Nische


Service & Aktuelles

Nachrichten & Vermischtes

Personen & Veränderungen

Preise & Auszeichnungen

Termine & Veranstaltungen


Rote Seiten

Bernadette Hellmann / Stefan Nährlich
Bürgerstiftungen in Deutschland. Entwicklung, Funktionen, Perspektiven