Ausgabe 3/2012

Schwierige Finanzlage: Reichen die Mittel?

In Zeiten anhaltend niedriger Erträge wird für Stiftungen der Spagat zwischen Vermögenserhalt und unverminderter Zweckerfüllung immer schwieriger. Beiträge in diesem Heft zeigen auf, wie den veränderten Verhältnissen begegnet werden kann. Dazu zählen Anpassungen der Anlagestrategien, etwa die Aufgabe bisher bewährter sicherer Anlagen, Prüfung neuer Anlagesegmente und -instrumente mit erhöhtem Risiko bei gleichzeitiger Verbesserung des Risikomanagements oder im Förderbereich durch Konzentration und Qualität bei der Zweckverwirklichung.

Mitunter scheitern Stiftungsvorhaben, die ein aktuell dringliches Problem zeitnah aufgreifen und die Gunst der Stunde nutzen wollen, an der Ungewissheit der endgültigen Finanzierung. Hier kann die sog. Ausfallbürgschaft ein geeignetes Instrument sein, den Mut zur Umsetzung des Projekts zu stärken, ohne etwa den Anreiz zur Spendenakquise zu mindern.


Akteure & Konzepte

Was meint …?
Friede Springer, Mehrheitseignerin der Axel Springer AG und Stifterin.
Ich will Wirkung – greifbare Ergebnisse und wachsende Potenziale Kostenfreier Download des Interviews (PDF)


Kommunikation & Sponsoring

Lothar Feuser | Holger Struck
Geschenke für die Kultur: Kostenlose Sach- und Dienstleistungen erleichtern den Kulturbetrieb

Wolfgang Kern
Und wer vernetzt die Vernetzer? Von der (Un)übersichtlichkeit der Bildungsengagements


Organisation & Finanzen

Ambros Schindler
Unmöglich? Wege aus der finanziellen Repression

Arndt Funken
Essay: Von der Rendite zum Risiko? Drei Regeln zur Vermögensverwaltung von Stiftungen

Philanthropicus
Neues aus Philanthropien. Selbstläufer

Stephanie Abke | Michael Lürßen
Mehr Wirkung! Wie Stiftungen auch in Zeiten geringer Zinserträge gut ihren Zweck verwirklichen können

Frank Wettlauffer
Die Psychologie ist schuld. Warum ein verkleinertes Universum nachhaltiger Kapitalanlagen vorteilhaft ist

Jens Güldner
Orientiert an ESG. Begrenzung von Risiken durch ethisch-nachhaltige Vermögensanlagen

Michael P. Sommer
Stabilität im schwierigen Umfeld.: Mikrofinanz bietet Mehrwert für langfristige Kapitalanlagen

Patrick J. Droß | Eckhard Priller
Ökonomisierung im Dritten Sektor: Ergebnisse einer Organisationsbefragung


Recht & Steuern

Christoph Mecking | Dirk Josef Thiesen
Voller Einsatz. Zweckdienliches Stiftungsvermögen und sein Verbrauch

Jörg Rohwedder
Mut zum Risiko stärken. Die Ausfallbürgschaft als Stiftungsinstrument

Evelin Manteuffel
Aktuelle Gerichtsentscheidungen und Verwaltungsanweisungen


Bücher & Aufsätze

Christoph Mecking
Was nottut in schwierigen Zeiten


Service & Aktuelles

Nachrichten & Vermischtes
Personen & Veränderungen
Preise & Auszeichnungen
Termine & Veranstaltungen


Rote Seiten

Harald Spiegel | Thomas Fritz
Die E-Bilanz – Anwendungsbereich und Rechtsfolgen bei gemeinnützigen Stiftungen