Recht & Steuern

Urteile & Erlasse

Steuerbefreiungen für nebenberufliche Tätigkeiten nach § 3 Nr. 26 EStG

Verfügung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main vom 12. August 2014

In der Verfügung nimmt die OFD Frankfurt Stellung zur Anwendung von § 3 Nr. 26 EStG bei einzelnen nebenberuflichen Tätigkeiten. Die Verfügung umfasst folgende Einzelfälle:

  • Ärzte im Behinderten- und Coronarsport
  • Aufsichtsvergütungen für juristische Staatsprüfungen
  • Bahnhofsmission
  • Behindertensport
  • Bereitschaftsleitungen und Jugendgruppenleiter
  • Diakone
  • Ferienbetreuer
  • Feuerwehrleute
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten in Altenheimen, Krankenhäusern etc.
  • Helfer im Hintergrunddienst des Hausnotrufdienstes
  • Küchenmitarbeiter in Waldheimen
  • Lehrbeauftragte an Schulen
  • Mahlzeitendienste
  • Notfallfahrten bei Blut- und Organtransport
  • Organistentätigkeit
  • Patientenfürsprecher
  • Prädikanten
  • Richter
  • Parcourschefs und -Assistenten bei Pferdesportveranstaltungen
  • Rettungssanitäter, Rettungsschwimmer und Notärzte im Rettungsdienst
  • Schulweghelfer und Schulbusbegleiter
  • Stadtführer
  • Statisten/Komparsen bei Theateraufführungen
  • Versichertenälteste
  • Zahnärzte im Arbeitskreis Jugendzahnpflege

Aktenzeichen: S 2245 A – 2 – St 213

Zu den allgemeinen Voraussetzungen des § 3 Nr. 26 EStG siehe OFD Frankfurt, Verfügung vom 1.8.2013, S 2245 A – 2 St 213, [S&S 5/2013, S. 40]

Zur Übersicht "Recht & Steuern // Urteile & Erlasse"