Recht & Steuern

Urteile & Erlasse

Einfachere Anerkennung von Aufwandspenden

Pressemitteilung des Finanzministeriums Rheinland-Pfalz vom 22. Oktober 2015

Laut Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 25. November 2014, IV C 4 – S 2223/07/0010:005 ist bei Aufwandspenden alle drei Monate eine Verzichtserklärung abzugeben, wenn auf Ansprüche – zum Beispiel die Erstattung von Fahrtkosten – aus einer regelmäßigen Tätigkeit für einen gemeinnützigen Verein verzichtet werden soll [siehe dazu S&S 6/2014, S. 44].

Das Finanzministerium Rheinland-Pfalz teilt mit, dass sich die Finanzministerkonferenz auf ihrer Sitzung am 22. Oktober 2015 dafür ausgesprochen hat, die 3-Monats-Frist bei regelmäßigen Tätigkeiten durch eine weniger bürokratische und damit anwenderfreundliche Jahresfrist zu ersetzen und das BMF-Schreiben vom November 2014 entsprechend zu ändern.

Zur Übersicht "Recht & Steuern // Urteile & Erlasse"