Vermögen & Finanzen

Literaturtipps

Bürgermacht - Eine Streitschrift für mehr Partizipation

Roth, Roland: Bürgermacht. Eine Streitschrift für mehr Partizipation. Hamburg (Körber-Stiftung) 2011 (328 S.) 16 € (ISBN 978-3-89684-081-3)

Der Politikwissenschaftler Roth, ehemaliges Mitglied der Enquete-Kommission des Bundestages „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements“, plädiert für eine strukturelle Veränderung des politischen Systems, um Bürgerbeteiligung umfassender einzubeziehen. Die repräsentative Demokratie mit ihren parteibezogenen Machtstrukturen könne die Anforderungen unserer Gesellschaft nicht mehr ausreichend bewältigen [S&S 2/2011, S. 25]. Forderungen der Bürger nach mehr Mitspracherecht, wie sie sich immer häufiger artikulieren (z.B. Stuttgart 21) zeigten dringenden Handlungsbedarf auf. Der Autor geht zunächst auf Ursachen des Unbehagens der Menschen ein, legt dann die Möglichkeiten dar, die die Bürger zur Beteiligung, vor allem auf kommunaler Ebene, derzeit nutzen, verdichtet anschließend seine Thesen zu einer Orientierungshilfe für engagierte Bürger [vgl. Schwerpunktthema „Ehrensache – Freiwilliges Engagement heute“, S&S 1/2011] und bringt endlich ein Plädoyer für eine Bürger- und Alltagsdemokratie. Öffentliche Beteiligung steigert, so heißt es, „unsere gemeinsame Handlungsfähigkeit, um die zentralen Probleme unserer Gesellschaft anzugehen“.

Zur Übersicht "Vermögen & Finanzen // Literaturtipps"