Akteure & Konzepte

Stiftungsporträts

Stiftung Schloss Bothmer

Um Stifter und Sponsoren für das Schloss Bothmer zu gewinnen, hat das Land Mecklenburg-Vorpommern eine Stiftung Schloss Bothmer gegründet. Am 7.9.09 fand die konstituierende Sitzung der Stiftung statt. "Wir freuen uns über jeden Spender oder Stifter. Jeder Beitrag hilft dabei, das Schloss und den Garten zu erhalten und sinnvoll zu nutzen", sagte Bauminister Volker Schlotmann. Das Land sucht für Teile der Anlage in Klütz der Nähe des Ostseebades Boltenhagen Investoren, um dem einmaligen Barockensemble eine neue Zukunft zu geben. Mehrere Privatisierungsversuche waren zuvor gescheitert.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) verwaltet treuhänderisch die gemeinnützige Stiftung. Als Vertreter des Landes im Vorstand der Stiftung wurde Staatssekretär Sebastian Schröder, für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Frau Dr. Dorothe Trouet und als Vertreter des vom Verkehrsministerium einberufenen Kuratoriums für Schloss Bothmer Herr Gerd Schneider berufen. Spenden können unter der Kennzahl 1004541 auf das Konto DSD Schloss Bothmer, SEB AG Bonn, BLZ 380 101 11, Kontonummer 1027758269 überwiesen werden.

Auch sollen die Planungen für eine dauerhafte Ausstellung im Hauptgebäude weitergehen. “In den kommenden Monaten wollen wir verstärkt an einem Ausstellungskonzept für das Schloss Bothmer arbeiten”, so Schlotmann nach der heutigen Kuratoriumssitzung. Als Themenschwerpunkte sind das Leben des Bauherrn und wichtigen Beraters des damaligen englischen Königs Georg I., die Bau- und Nutzungsgeschichte des Schlosses Bothmer und die Geschichte der zahlreichen Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern vorgesehen. Bei der Ausstellungsplanung will das Kuratorium mit der Stiftung Mecklenburg zusammenarbeiten.

Derzeit wird das Schloss Bothmer denkmalgerecht saniert. In den nächsten Jahren werden die in ihren originalen Strukturen und Raumfassungen erhaltenen Gebäudeteile: das Corps de Logis (Hauptgebäude), die östliche Corniche und das östliche Kavalierhaus denkmalgerecht restauriert. Derzeit laufen die Sanierungsarbeiten am Ostflügel an zwei Pavillonbauten und dem dazwischen liegenden Verbindungshaus. Die Arbeiten am historischen Dachstuhl beginnen noch im Herbst. Dabei werden Dachdeckung und die barocken Dachstühle instand gesetzt und die Fassaden wiederhergestellt. Auch werden die historischen Raumdekorationen im Hauptgebäude aus der Erbauungszeit saniert. Der Beginn der Bauarbeiten am Haupthaus und dem Corps de Logis ist für Anfang 2010 geplant. Die zum Schloss gehörenden Außenanlagen – der Schlosspark, der Ehrenhof, die Kanäle und die Festonallee – werden in den Folgejahren denkmalgerecht saniert.

Schloss Bothmer wurde von 1726 bis 1732 im Auftrag des Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer durch den Architekten Johann Friedrich Künnecke errichtet. Der Komplex aus Schloss und Gartenanlagen ist eine der größten erhaltenen Barockanlagen Norddeutschlands. Die zum Schloss führende Festonallee aus geschnittenen holländischen Linden stellt ein in Deutschland einzigartiges Gartendenkmal dar. (08/09/09; Quelle: Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Stiftungsporträts"