Akteure & Konzepte

Stiftungsporträts

Sophie und Karl Binding Stiftung

Im Laufe ihrer mittlerweile rund 50-jährigen Geschichte hat die Stiftung mehr als 72 Millionen Franken in gemeinnützige Projekte investiert.

Karl & Sophie Binding (Foto: Sophie und Karl Binding Stiftung)

Am 2. Mai 1963 gründete das Ehepaar Sophie und Karl Binding die nach ihnen benannte gemeinnützige Förderstiftung. Seither fördert sie Projekte in den Bereichen Umwelt, Soziales, Bildung und Kultur in allen Landesteilen der Schweiz. Dafür stehen der Stiftung heute jährlich 3 bis 4 Millionen Franken zur Verfügung. Sie ist Gründungsmitglied von SwissFoundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen.

Vier Förderbereiche
In ihrer Geschichte hat die Sophie und Karl Binding Stiftung in ihren verschiedenen Förderbereichen rund 2600 Projekte unterstützt. Zwei Drittel der Fördersumme kamen in den letzten 15 Jahren gemeinnützigen Projekten zugute.

Seit gut fünf Jahren definiert die Stiftung für jeden der vier Förderbereiche ein Programmthema. Deren Ziel ist eine inhaltliche Fokussierung der Förderleistungen der Stiftung zu Gunsten besonders wichtiger Themen. Im Bereich Umwelt ist das Programmthema der Landschaftsschutz, im sozialen Bereich die Integration von Kindern und Jugendlichen in die Gesellschaft. Das Programmthema im Bildungsbereich ist die Kohäsion, d.h. der Zusammenhalt der Schweiz über die Sprachgrenzen hinweg. Im Förderbereich Kultur steht die Erhaltung von Kulturerbe im Zentrum, insbesondere von wichtigen Bau- und Kunstdenkmälern.

Schwerpunktprojekte
Anliegen und Projekte, die der Stiftung besonders bedeutsam erscheinen, unterstützt sie über mehrere Jahre als Schwerpunktprojekte. So vergibt die Stiftung in diesem Jahr zum 27. Mal den Binding Waldpreis, den mit 200.000 Franken höchstdotierten Umweltpreis der Schweiz.

In der Reihe “Binding Sélection d’Artistes” wurden bisher über 50 Schweizer Künstlerinnen und Künstler gefördert, die älter als 40 Jahre sind. In Vazerol nahe bei Lenzerheide besitzt die Sophie und Karl Binding Stiftung fünf Ferienwohnungen, die sie zu günstigen Tarifen an Behinderte vermietet. Zudem hat die Stiftung mit einer Anschubfinanzierung zur Gründung des “Centre for Philanthropy Studies” an der Universität Basel beigetragen.

Weitere Schwerpunktprojekte sind das Barockorchester “La Cetra” Basel, das Jugend-Integrationsprojekt “idée:sport” oder “Univers Suisse”, ein Programm für Mitglieder der Schweizerischen Studienstiftung zur Überbrückung von sprachlichen und kulturellen Gräben innerhalb der Schweiz.

(23.4.2013 | Quelle: Sophie und Karl Binding Stiftung)

Website der Sophie und Karl Binding Stiftung

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Stiftungsporträts"