Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Krupp-Stiftung fördert Provenienzforschung

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung richtet an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zwei neue Stiftungslehrstühle ein, die sich mit dem Thema Raubkunst beschäftigen. Darunter ist der bundesweit erste Lehrstuhl zur Provenienzforschung sowie ein weiterer zu Kunstrecht und Kulturgutschutz.

Die erste der beiden Alfried Krupp-Stiftungsprofessuren wird in der Philosophischen Fakultät am Institut für Kunstgeschichte angegliedert sein, die zweite in der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät. Am Institut für Kunstgeschichte sollen dabei Provenienzforschung und die Geschichte des Sammelns im Zentrum der Forschung stehen. Die rechtswissenschaftliche Forschung soll sich im Schwerpunkt mit Fragen des Kunst- und Kulturgutschutzrechts befassen.

“Diese beiden Stiftungsprofessuren sind in zweifacher Hinsicht neu und innovativ”, erklärte Prof. Dr. Ursula Gather, Kuratoriumsvorsitzende der Krupp-Stiftung. “Zum einen gibt es bisher in Deutschland noch keinen kunstwissenschaftlichen Lehrstuhl zum Sachgebiet Provenienzforschung. Zum zweiten ist der konzeptionelle Ansatz von fakultätsübergreifenden Tandem-Stiftungsprofessuren bisher ohne Vorbild.” Dabei sei offenkundig, dass Fragen der Provenienz von Kunstwerken und des Kulturgutschutzes sowohl umfassende kunst-wissenschaftliche als auch komplexe juristische Problemstellungen umfassen.

Die Krupp-Stiftung stattet die Stiftungslehrstühle für den Zeitraum von fünf Jahren mit jeweils einer Million Euro an Fördermitteln aus. Die Universität Bonn hat zugesagt, die beiden Lehrstühle danach dauerhaft weiterzuführen. Zusätzlich richtet sie am Institut für Kunstgeschichte eine Juniorprofessur für Provenienzforschung ein, die für sechs Jahre finanziell gesichert ist. An der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät werden zusätzlich Mittel für Personal, Räumlichkeiten und den Aufbau eines Bibliotheksbestandes bereitgestellt.

(17.12.2015 | Quelle: Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"