ZU-Stiftung: Thomas Sattelberger wird neuer Vorstandsvorsitzender

Die Trägerstiftung der Zeppelin Universität (ZU) Friedrichshafen bekommt einen neuen Chef: Ende Juli 2012 legt Ernst Susanek nach neunjähriger Amtszeit den Vorstandsvorsitz nieder und übergibt das Amt an den früheren Personalvorstand der Deutschen Telekom AG, Thomas Sattelberger.

Sattelberger (Jahrgang 1949) sieht seiner neuen Aufgabe mit Vorfreude entgegen: “Ich bin der ZU seit ihrer Gründung zutiefst verbunden. Sie verkörpert für mich eine Universität, die die Bologna-Hochschulreform mit humanistischer Grundüberzeugung voll umsetzt und lebt.” Sie sei crossdisziplinär im wahrsten Sinne des Wortes und fördere damit Studierende “im Erwerb der richtigen Entscheidungsqualifikation und dies verbunden mit Charakterbildung”.

Die 2007 gegründete ZU-Stiftung ist als Gesellschafterin der Zeppelin Universität für eine gesunde finanzielle Basis für den Universitätsbetrieb verantwortlich und bündelt in erster Linie die Förderungen der Zeppelin-Stiftung, der ZF Friedrichshafen AG sowie der Zeppelin GmbH. Darüber hinaus baut sie langfristiges Stiftungskapital auf.

Die Zeppelin Universität ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte Stiftungsuniversität in freier Trägerschaft. Sie versteht sich als Universität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik und verschreibt sich der interdisziplinären Forschung und Lehre mit knapp 900 Studierenden und 196 Mitarbeitern in sieben geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und 13 Studien- und Promotionsprogrammen.

Die Universität wird am 19. Juli 2012 Ernst Susanek im Rahmen eines Festaktes an der Universität würdigen und Thomas Sattelberger als Vorstandsvorsitzenden der ZU-Stiftung begrüßen. Susanek wird künftig in Gremien der Universität weiterhin tätig sein.

(3.5.2012)

Website der Zeppelin Universität