Akteure & Konzepte

Personen

Stifter Berthold Leibinger erhält Aachener Ingenieurpreis

Dem Ingenieur, Unternehmer und Stiftungsgründer wird die Ehrung der RWTH Aachen und der Stadt Aachen zuteil. Es ist dies der erste Aachener Ingenieurpreis, der künftig jährlich verliehen werden soll.

“Wie kein anderer steht Professor Leibinger mit seinem beruflichen Schaffen für die Einführung einer neuen Technologie in die gewachsene Industrie. Früh erkannte er die Chancen und Möglichkeiten von Lasern und revolutionierte den Maschinenbau. Im Ergebnis wandelte sich die Firma Trumpf zum Weltmarktführer für industrielle Laser und Lasersysteme”, erläutert Prof. Dr.-Ing. Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH. “Damit steht Professor Leibinger idealtypisch zu den Kriterien des Aachener Ingenieurpreises. Er hat nicht nur die Chancen erkannt, sondern sie auch mit höchstem Erfolg im Unternehmen zur Anwendung gebracht”, ergänzt er als Sprecher des Beirats Aachener Ingenieurpreis.

“Wir freuen uns sehr, dass wir mit Professor Berthold Leibinger eine herausragende Unternehmer-Persönlichkeit mit dem Aachener Ingenieurpreis auszeichnen können. Er hat nicht nur das Ingenieurswesen mit kreativen Ideen bereichert, sondern engagiert sich darüber hinaus auch sozial und kulturell in besonderem Umfang”, erklärte Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp. “Der Aachener Ingenieurpreis soll jungen Studierenden Vorbilder aufzeigen und eine Orientierungshilfe sein. Professor Leibinger verkörpert die Werte, die wir angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren hier in der Universitätsstadt Aachen mit auf den Weg geben möchten, auf ideale Weise”, so Marcel Philipp.

Im Alter von 75 Jahren übergab Berthold Leibinger 2005 die Trumpf GmbH + Co. KG seiner Tochter Nicola Leibinger-Kammüller, die den Vorsitz der Geschäftsführung inne hat, sowie seinem Sohn Peter Leibinger, der für die Lasersparte und neue Entwicklungen zuständig ist. Die 1923 als mechanische Werkstätte gegründete Firma ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen der Fertigungs- und Medizintechnik. Im Geschäftsjahr 2012/13 erzielte die weltweit agierende Trumpf Gruppe mit rund 9925 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,34 Mrd. €. Das Unternehmen gehört zu 95 Prozent der Familie Leibinger. Die restlichen fünf Prozent hält die Berthold Leibinger Stiftung, die wissenschaftliche, kulturelle, kirchliche und soziale Einrichtungen und Projekte unterstützt.

Die erste Verleihung des Preises erfolgt am 5. September 2014 im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung im Alten Kurhaus der Stadt Aachen.

(22.7.2014 | Quelle: RWTH Aachen)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Personen"