Akteure & Konzepte

Personen

Neu im Beirat der Stiftung Schifffahrtsstandort Deutschland

Der Leiter des Maritimen Zentrums und zukünftige Präsident der Fachhochschule Flensburg, Prof. Dr.-Ing. Holger Watter, ist in den Beirat nationalen Stiftung berufen worden.

Die gemeinnützige Stiftung Schifffahrtsstandort Deutschland mit Sitz in Hamburg unterstützt finanziell die nautische und technische Ausbildung, Qualifizierung und Fortbildung von Besatzungsmitgliedern, die auf in deutschen Seeschiffsregistern eingetragenen Schiffen beschäftigt sind.

Die Stiftung generiert ihre Mittel für die finanzielle Unterstützung aus Ablösebeträgen deutscher Reeder, die ausflaggen. Im Gesetz über das Flaggenrecht der Seeschiffe und die Flaggenführung der Binnenschiffe (Flaggenrechtsgesetz – FIRG) ist geregelt, unter welchen Voraussetzungen ein deutscher Reeder ausflaggen darf. In deutschen Seeschiffsregistern eingetragene Schiffe können nach § 7 FIRG die Genehmigung erhalten, befristet eine andere als die deutsche Nationalflagge zu führen, soweit die durch die Ausflaggung bewirkten Nachteile für den Schifffahrtsstandort Deutschland ausgeglichen werden.

(12.1.2015 | Quelle: Fachhochschule Flensburg)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Personen"