Akteure & Konzepte

Personen

Michele Ferrero verstorben

Der Unternehmer und Stifter Michele Ferrero ist im Alter von 89 Jahren in Monaco gestorben.

Der Name Ferrero ist Konsumenten in der ganzen Welt ein Begriff, durch Produkte wie Nutella, Mon Chéri, Tic Tac, Ferrero Rocher oder die Produkte der Kinder-Linie. Mit mehr als 34.000 Mitarbeitern ist das Unternehmen in 53 Ländern vertreten und verfügt über 20 Produktionsstätten, drei davon sind Sozialunternehmen (Social Enterprises) in Afrika und Asien.

Auf Michele Ferreros ausdrücklichen Wunsch geht die Gründung der Ferrero Stiftung (Fondazione Ferrero) 1983 in Alba zurück. Die Stiftung wird von seiner Frau Maria Franca geführt und folgt dem Motto “Lavorare, Creare, Donare” (Arbeiten, Aufbauen, Zurückgeben). Zweck der Stiftung ist es zum einen, für ehemalige Ferrero-Mitarbeiter eine Anlauf- und Kontaktstelle mit umfangreichem Programmangebot zu sein, zum anderen kulturelle und künstlerische Initiativen zu fördern.

2005 hat Michele Ferrero die Ferrero Imprese Sociali (Ferrero Sozialunternehmen) gegründet. Heute sind diese bereits in Indien, Südafrika und Kamerun aktiv. Die Sozialunternehmen sind vollwertige Unternehmen. Ihr Ziel ist es einerseits, in den Schwellenländern Beschäftigungschancen zu schaffen. Andererseits rufen sie dort, wo die Ferrero-Produktionsstätten ansässig sind, Projekte und Initiativen ins Leben, die die Ausbildung und Gesundheit von Kindern fördern.

(16.2.2015 | Quelle: Ferrero Deutschland)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Personen"