Akteure & Konzepte

Personen

Gunter Thielen übernimmt Leitung der Walter-Blüchert-Stiftung

Der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Stiftung, Gunter Thielen, hat die Leitung einer neuen Stiftung übernommen, die ihren Verwaltungssitz in Gütersloh hat.

“Die Walter-Blüchert-Stiftung will Menschen helfen, die unverschuldet in Not geraten sind”, sagte Thielen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen. Dabei konzentriere sie sich zunächst auf die Förderung von benachteiligten Kinder und Jugendlichen. Das Stiftungskapital von bis zu 300 Millionen Euro ruht in der “Visella-Stiftung”, die ihren Sitz in Vaduz (Liechtenstein) hat. Deren Erträge von fast zehn Millionen Euro im Jahr stehen nach Auskunft Thielens für mildtätige Zwecke zur Verfügung.

Der Stifter Walter Fritz Blüchert, der 2007 starb und Thielen als seinen Testamentsvollstrecker eingesetzt hatte, ist eine seit Jahrzehnten geheimnisumwobene Figur. Der Firmen- und Finanzmakler hatte in den 1970er-Jahren den gescheiterten Verkauf der Springer-Blätter Bild und Welt an den damaligen Bertelsmann-Chef
Reinhard Mohn gemakelt. Blüchert war, wie Thielen der Zeitung bestätigte, mit beiden Firmenpatriarchen befreundet. Blüchert, so berichtet die Neue Westfälische weiter, soll bereits in den 1950er-Jahren Mohn einen Kredit beschafft haben, der ihm aus einem finanziellen Engpass half. Das bestätigten ehemalige Spitzenmanager dem Blatt.

(26.6.2012 | Quelle: Pressemitteilung der Neuen Westfälischen)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Personen"