Akteure & Konzepte

Personen

Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt sich neu auf

Mit der am 15. September 2014 in Kraft getretenen neuen Satzung leitet ein neuer geschäftsführender Vorstand, dem die beiden bisherigen Geschäftsführer Stephan Hansen und Dr. Wolfgang Illert sowie Dr. Felix Breidenstein angehören, die Arbeit der Stiftung.

Als Kontrollgremium übernimmt der neu gegründete ehrenamtliche Stiftungsrat mit neun Mitgliedern die Aufsicht über die bundesweit tätige Stiftung. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Jörg Haspel sind Andreas de Maizière (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Monika Bachtler; Benedikt Buhl, Gerhard Eichhorn, Professor Monika Harms, Professor Dr. Michael Krautzberger, S.K.H. Georg Friedrich Prinz von Preußen und Dr. Rosemarie Wilcken dort vertreten.

Mit der Satzungsänderung will sich die Stiftung neuen Aufgaben und den damit gewachsenen Ansprüchen an eine moderne Organisation und Transparenz stellen.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat seit ihrer Gründung 1985 dank der ihr von über 200.000 privaten Förderern anvertrauten Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale über 4.500 Denkmale mit mehr als 520 Millionen Euro unterstützen können. Durch schnelle und unbürokratische Hilfe hat sie sich insbesondere nach Öffnung der deutsch-deutschen Grenzen zu einem wichtigen Faktor in der Denkmalpflege entwickelt. Mit Initiativen wie dem Tag des offenen Denkmals, dem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Denkmalpflege, dem Schulprogramm denkmal aktiv, Publikationen, Ausstellungen, Reisen und Vorträge sowie in der Fort- und Weiterbildung von Handwerkern und Architekten hat die Stiftung neue Ideen und Ansätze in die bürgerschaftlich geführte Diskussion der Denkmalpflege eingebracht.

(26.9.2014 | Quelle: Deutsche Stiftung Denkmalschutz)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Personen"