topad


Akteure & Konzepte

Personen

Dennenesch Zoudé neues Kuratoriumsmitglied der Stiftung Menschen für Menschen

Die Filmschauspielerin gehört ab sofort dem Kuratorium von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe an.

Die Künstlerin reiht sich ein in den Kreis weiterer bekannter Persönlichkeiten, die Mitglieder des Kuratoriums sind. Zu ihnen gehören u.a. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, Starkoch Eckart Witzigmann, Autorin Beate Wedekind, Topmodel Sara Nuru oder Delikatessgroßhändler Ralf Bos.

Dennenesch Zoudé, in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba geboren, engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Organisation, die in dem ostafrikanischen Land mit verschiedenen Projekten die Hilfe zur Selbstentwicklung vorantreibt. 2011 unterstützte sie tatkräftig die Städtewette in Berlin, wo sie seit ihrem zweiten Lebensjahr zu Hause ist. Mit 572.000 Euro hatte die Bundeshauptstadt die größte Spendensumme aller 24 deutschlandweit teilnehmenden Städte erzielt.

“Mir geht es um die Realisierung menschlicher Grundrechte, wie zum Beispiel das Recht auf Bildung. Diesen Kampf nehme ich gerne zusammen mit Menschen für Menschen auf”, so Dennenesch Zoudé. “Menschen für Menschen hat in dieser Hinsicht schon sehr viel erreicht, trotzdem gibt es noch viel zu tun. In meiner neuen Funktion möchte ich die Organisation noch stärker in ihrem Vorhaben unterstützen, möglichst vielen Kindern in Äthiopien Zugang zur Bildung zu verschaffen.”

Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit ihrer Gründung 1981 Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Heute leitet Karlheinz Böhms Ehefrau Almaz die Stiftung. Im Rahmen sogenannter integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit, Infrastruktur und setzt sich für die soziale und wirtschaftliche Besserstellung von Frauen ein.

(16.5.2012)

Website der Stiftung Menschen für Menschen

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Personen"