Akteure & Konzepte

Literaturtipps

Kunstprozesse von Menzel bis Beuys

Braun, Johann: Kunstprozesse von Menzel bis Beuys. 18 Fälle aus dem Privatrecht. München (Beck) 2. Aufl. 2009 (IX, 281 S.) 19,80 € (ISBN 978-3-406-58901-0)

Die Förderung der Kultur ist bei Mäzenen, Stiftungen und Unternehmen beliebt [vgl. dazu die Reihe zum Kultursponsoring, in diesem Heft S. 14 f.]. So dürften sich nicht nur Juristen für diese Anthologie von Rechtsfällen interessieren, die zumeist im Bereich der bildenden Kunst spielen und die die streitbaren Aspekte in der „Welt des Schönen“ beleuchten – auch wenn sie in erster Linie adressiert sind. Johann Braun, Professor für Zivilprozessrecht, Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie an der Universität Passau, legt eine Sammlung juristischer Streitfragen für kunstinteressierte Leser vor, in der u.a. Auseinandersetzungen um Persönlichkeits- und Urheberrechte, den Schenkungsvertrag oder das Kulturgüterschutzgesetz vorgestellt werden. Die Fälle werden in vergnüglicher und unterhaltsamer Weise vorgestellt. Und der Leser lernt auch viel – über Kunst, Juristerei, Zeitgeschehen – und den Menschen.

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Literaturtipps"