Akteure & Konzepte

Gespräche

Bundeskanzler Gerhard Schröder

Heute besteht kein Zweifel mehr daran, dass ein verstärktes bürgerschaftliches Engagement für die Entwicklung unserer Gesellschaft notwendig ist. Geht es in der Debatte um dessen Stärkung zunächst um die Initiative und den Einsatz von Bürgerinnen und Bürgern, so zeigt sich immer mehr, dass auch die Unternehmen als „corporate citizen“ in diese Diskussion einbezogen werden und sich vermehrt auch selbst als „verantwortlicher Teilhaber“ an der Gestaltung der gesellschaftlichen Entwicklung über ihre allein wirtschaftlich bedingten Interessen hinaus verstehen. Bundeskanzler Gerhard Schöder bringt sich wiederholt in die Debatte um die Zivilgesellschaft und das bürgerschaftliche Engagement ein. Stiftung&Sponsoring befragte ihn dazu mit besonderem Blick auf die Unternehmen und deren gemeinwohlorientiertes Engagement.

Gespräch in S&S 2/2001


Zum Interview

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Gespräche"