topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Volker Weininger ist "Das Schwarze Schaf" 2014

Der Bonner Kabarettist konnte sich im großen Finale des Niederrheinischen Kabarettwettbewerbs im Theater am Marientor in Duisburg gegen fünf Kontrahenten durchsetzen. "Das Schwarze Schaf" ist ein Projekt von RuhrFutur, die die Trägerschaft im Sommer 2013 vom Förderverein Niederrheinischer Kabarettpreis "Das Schwarze Schaf" e.V. übernommen hat, und wird gefördert von der Stiftung Mercator.

Preisträger Volker Weininger (Foto: Sascha Kreklau Fotografie/Stiftung Mercator)

Max Moor, der bereits zum zweiten Mal Mitglied der Finaljury ist, begründete die Entscheidung für Weininger mit folgenden Worten: “Volker Weiniger war an diesem Abend einfach der Beste: Er ist witzig und schafft es, politisches Weltgeschehen tagesaktuell in sein Programm einzubauen – das macht gutes Kabarett aus.” Der Sieger des Wettbewerbs erhält ein Preisgeld in Höhe von 6.000 € sowie eine Gewinnertour durch die niederrheinischen Partnerstädte Emmerich, Duisburg, Krefeld, Moers und Wesel. Der zweite Platz geht in diesem Jahr an René Sydow, Platz drei belegen Simon & Jan aus Oldenburg.

“Kabarett ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft – es ist politisch, es regt zum Nachdenken an und es macht Spaß. Ganz im Sinne von Wettbewerbsgründer Hanns Dieter Hüsch möchten wir Kabarett fördern und neuen Talenten eine Bühne schaffen”, so Rüdiger Frohn, Vorsitzender des Beirats der Stiftung Mercator.

Der Weg bis zum Finale war für die Kabarettisten kein leichter: Aus bundesweit insgesamt 67 Bewerbern traten zunächst die besten zwölf in acht Vorrunden gegeneinander an. Hier galt es, das Publikum der Vorrundenstädte Emmerich, Krefeld, Moers und Wesel zu überzeugen, die per Abstimmung über den Einzug der Kabaretttalente ins Finale entschieden. Am Finalabend in Duisburg kürte dann die prominent besetze Jury “Das Schwarze Schaf” 2014.

(12.5.2014 | Quelle: Stiftung Mercator)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden