topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Theaterpreis Berlin 2014 an Johan Simons

Für seine herausragenden Verdienste um das deutschsprachige Theater zeichnet die Stiftung Preußische Seehandlung den Schauspieler, Regisseur und Intendanten der Münchner Kammerspiele, Johan Simons, aus.

In der Jurybegründung heißt es: “Seine Kunst ist körperlich und immer auch ein Akt oft abstrakter Übersetzung – eines Stoffs oder Problems aus ursprünglich einer anderen Zeit oder Kultur in die unsrige. Dafür überwindet Johan Simons die Grenzen der Sprachen, der Genres, der Nationen. Er hat mit seiner legendären Theatertruppe Hollandia konsequent auf dem Dorf gespielt, vor den Toren der Großstadt Amsterdam, um den Kunstbegriff seiner Zeit zu sprengen und so den Geist der Städte zu verändern, ohne ihm zu erliegen. Er geht noch immer tanzend über die Grenzen dessen hinaus, was wir in Deutschland Stadttheater nennen.

Er verwandelte die wohlkalkulierten Kammerspiele in München wieder in ein echtes Künstlertheater mit einem Ensemble, das in vielen Zungen spricht und scheinbar mühelos das Unvereinbare zusammenbringt: Repertoiretheater und Projektgruppenarbeit, provozierenden Diskurs und lokale Verwurzelung.”

Der mit 20.000 € dotierte Theaterpreis Berlin wird wieder im Rahmen des Berliner Theatertreffens vom Regierenden Bürgermeister und Vorsitzenden des Rates der Stiftung Preußische Seehandlung, Klaus Wowereit, verliehen. Die Laudationes halten Sandra Hüller und Thomas Schmauser. Die Preisverleihung findet am 3. Mai 2014 im Haus der Berliner Festspiele statt.

(3.3.2014 | Quelle: Stiftung Preußische Seehandlung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden