topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Susanne Pechel als Gründerin des Christlichen Entwicklungsdienstes geehrt

Die Frauenzeitschrift "Emotion" hat den den Emotion.Award 2014 an Frauen verliehen, die Außergewöhnliches geleistet haben. Die Münchner Tropenmedizinerin Susanne Pechel, Vorsitzende der Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst, wurde für ihr ehrenamtliches Engagement für die Ärmsten der Armen in der Kategorie "Neue Werte" ausgezeichnet.

Bereits als Jugendliche engagierte sich Pechel für Menschen in Not. 1992 gründete sie ihre eigene Hilfsorganisation, die sie seither ehrenamtlich leitet. Die Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst fördert aktuell Projekte in Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. Die Fördermaßnahmen reichen von medizinischer Basis- und Notversorgung (Krankenhäuser, Medikamentenversorgung, HIV/AIDS-Hilfe) über den Bau und Betrieb von Schulen bis hin zur Armenhilfe (zum Beispiel Waisenhäuser, Alten- und Obdachlosenheimen, Armenküchen). Dank dieser Arbeit wird mehr als einer halben Million Hilfsbedürftigen ein menschenwürdigeres Leben ermöglicht.

Seit 2011 wird der Emotion.Award jährlich in den Kategorien “Neue Werte”, “Impulsgeberin”, “Unternehmensnachfolge” und “Frauen in Führung” verliehen. Das Frauenmagazin “Emotion” ehrt mit diesem Preis herausragende Frauen für ihren unternehmerischen Mut, ihr gesellschaftliches Engagement und ihre Vorbildfunktion.

(21.5.2014 | Quelle: Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst)

Website der Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden