topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Stiftung "Bündnis für Kinder" verleiht Preise

Die Zeitschrift "Eltern" wurde für ihr jahrelanges Bestreben, jungen Eltern bessere Lebensbedingungen und Kindern in Deutschland optimale Entwicklungschancen zu ermöglichen, mit dem "Medien-Preis" ausgezeichnet.

Foto: Gert Krautbauer/Stiftung “Bündnis für Kinder"

Ein weiterer Preis ging an Philip Schleicher. Er erhielt den Zivilcourage-Preis, weil er einer jungen Frau dabei geholfen hatte, sich aus dem jahrelangen Martyrium schwerster körperlicher und sexueller Misshandlungen durch den eigenen Vater zu befreien.

Für den Präventionspreis hatten sich auch dieses Jahr wieder bundesweit zahlreiche Projekte beworben, die Gewaltprävention im Umfeld von Familien, Kindern und Jugendlichen fördern. Die Jury wählte das Projekt “Achtung Grenze” des Deutschen Kinderschutzbundes Nürnberg aus. Der mit 25.000 € dotierte Preis wurde auch in diesem Jahr von der Audi AG zur Verfügung gestellt.

Die deutschlandweit aktive Stiftung “Bündnis für Kinder” wurde am 1. März 2001 vom damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber zur nachhaltigen Weiterentwicklung des bestehenden Kinderschutzes in Bayern und Deutschland ins Leben gerufen. Seit ihrem Gründungsjahr wurden rund 3,7 Mio. € in gewaltpräventive Projekte investiert.

(26.6.2013 | Quelle: Stiftung “Bündnis für Kinder”)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden