topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Sprache und Talentförderung als Mittel der Integration

Der deutsch-türkische Schriftsteller Zafer Senocak und das Projekt "Neuköllner Talente" der Bürgerstiftung Neukölln sind die diesjährigen Preisträger der Helga und Edzard Reuter-Stiftung. Die mit insgesamt 30.000 € dotierten Ehrungen werden am 24. April 2014 in Berlin überreicht.

Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung würdigt bereits seit 1995 Menschen und Projekte, die sich auf herausragende Weise um die Völkerverständigung und das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher ethnischer, kultureller oder religiöser Herkunft verdient gemacht haben.

Der diesjährige Preisträger Zafer Senocak befasst sich immer wieder mit der Frage nach der (nationalen) Identität der Menschen. In der Türkei geboren und in Deutschland aufgewachsen kennt er viele Facetten dieser Frage aus eigenem Erleben und der Beobachtung seiner Landsleute – hier wie dort. In seinen in sieben Sprachen übersetzen Büchern befasst sich Senocak immer wieder mit den Einflüssen von Tradition bis Moderne, die Menschen beeinflussen. Sprache sei dabei ein wesentlicher Faktor zur Identitätsfindung. Wer sie auch emotional erfasse, könne sich besser verständigen, so Zafer Senocak. Dabei sei es bedeutsam, sich auch das Sprachgefühl zu erschließen, um sich der Umgangssprache bedienen zu können, sich einander emotional besser zu verstehen und sich begegnen zu können.

Neben der Sprachentwicklung gibt es gerade bei Kindern weitere Talente, die einer gezielten Förderung bedürfen, damit Integration funktioniert. Diese Auffassung vertritt die Bürgerstiftung Neukölln, die für ihr Projekt “Neuköllner Talente” ebenfalls einen Stiftungspreis erhält. In dem Berliner Stadtteil mit einem hohem Anteil von Kindern multi-ethnischer Herkunft hat die Stiftung seit 2008 bereits mehr als 180 ehrenamtliche Talentpaten vermittelt. Sie entdecken, fördern und unterstützen die Talente von Grundschülern, erschließen ihnen aber auch neue Erlebniswelten, zum Beispiel durch den gemeinsamen Besuch von Museen, Sport- und anderen Freizeitveranstaltungen. Dadurch konnte nicht nur die individuelle Entwicklung vieler Kinder gefördert werden, auch die Patinnen berichten von einer Bereicherung ihres Lebens.

Die Preisträger der Helga und Edzard Reuter-Stiftung werden in einer Festveranstaltung geehrt. Die Festrede hält Bernd Ulrich, stellvertretender Chefredakteur und Leiter des Politik-Ressorts der Wochenzeitung “Die Zeit”.

(10.4.2014 | Quelle: Helga und Edzard Reuter-Stiftung)

Website der Reuter-Stiftung

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden