topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Ritter-Preis für das Percussion-Duo DoubleBeats

Anlässlich ihres 407. Konzertes am 10. November 2015 verleiht die Oscar und Vera Ritter-Stiftung dem Duo DoubleBeats den Ritter-Preis 2015. Das im Jahr 2012 von Lukas Böhm (25) und der in China geborenen Ni Fan (26) während ihres Schlagzeug-Studiums an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin gegründete Percussion-Duo begeistert Publikum und Kritiker mit ihrem technischen Können auf allerhöchstem Niveau und verblüffender klanglicher Vielfalt stets aufs Neue.

In einer rasanten Karriere hat sich DoubleBeats auf internationalen Festivals und auf Wettbewerben einen Namen gemacht. Dabei ziehen die beiden jungen Schlagzeuger Konzertgäste und Jurys gleichermaßen mit ihrem mitreißenden, emotionsgeladenen Gestalten der Musik verschiedener Stilrichtungen und Epochen in ihren Bann. Es gelingt Ni Fan und Lukas Böhm auf einzigartige Weise, die Werke mit einem umfangreichen traditionellen wie auch modernen Schlagzeug-Instrumentarium als ein wahrhaft “Ganzes” im kammermusikalischen Sinne wirken zu lassen.

Mit dem seit 2001 jährlich vergebenen und mit 15.000 € dotierten Ritter-Preis würdigt die Oscar und Vera Ritter-Stiftung die herausragenden Leistungen von DoubleBeats – nicht nur für ihre souveränen virtuosen und filigranen Darbietungen auf der Konzertbühne, sondern auch für ihre phänomenalen und Maßstab setzenden Bearbeitungen und Arrangements von Werken klassischer Komponisten, mit denen sie neues wertvolles Repertoire für die Schlagzeugszene erschlossen haben. Die Literatur für Percussion-Duo ist ein noch relativ junges Genre, so dass sich renommierte Musikkritiker darin einig sind, dass das Preisträger-Duo auch auf diesem Gebiet eine große Bereicherung der Musikwelt darstellt. Außerdem engagieren sich die beiden auch menschlich sehr sympathischen jungen Künstler für Kinder-und Jugendprojekte mit meist integrativem Charakter und setzen sich somit auch selbst für die Nachwuchsförderung ein.

2015 wird das Debut-Album “Opus I” von DoubleBeats erscheinen mit zahlreichen eigenen Bearbeitungen sowie mit Ensemblewerken mit den Schlagzeugern der Berliner Philharmoniker, produziert mit dem mehrfachen Grammy-und Echopreisträger Jakob Händel in der Philharmonie Berlin.

Das Preisträgerkonzert “Fascination of Percussion” findet am 10. November 2015 um 19.30 Uhr in der Laeiszhalle Hamburg (Kleiner Saal, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg) statt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Hermann Rauhe, Vorstandsmitglied der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und Ehrenpräsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. DoubleBeats präsentiert ein sehr attraktives Programm mit einem breiten internationalen Spannungsbogen vom Barock bis in die Moderne und spielt Werke von J. S. Bach, Chopin und zeitgenössischen Komponisten wie Séjourné, Marino, Miku und Yariv. Der Eintritt ist frei.

(1.10.2015 | Quelle: Oscar und Vera Ritter-Stiftung)

Website der Oscar und Vera Ritter-Stiftung

Website von DoubleBeats

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden