topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Ritter-Kulturpreis 2015 geht an Klaus von Gaffron

Der Fotokünstler erhält den mit 15.000 € dotierten Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst. Mit der Auszeichnung verbunden ist außerdem eine Einzelausstellung im Weytterturm Straubing.

Klaus von Gaffron, so die Stiftung, versteht die Fotografie als zeitgenössisches Ausdrucksmittel von bildender Kunst. Für ihn stehen die Bilder im Vordergrund, nicht die Fotografie. Sie zeigen Motive, die auf eine illusionistische und abstrakte Farb- und Formgestaltung reduziert werden. Seine Bilder sind nicht frei von Gegenständen, diese tauchen lediglich nicht mehr auf.

Durch originale analoge fotografische Auffassung, und nicht durch computertechnische Manipulation, lässt der Künstler eine neue Bildrealität entstehen. Aus dem kreativen Spiel mit den Wirklichkeitsausschnitten entstehen Gestaltungen, die sich der Dingwelt, der Wiedererkennung und der Einordnung in das Greifbare entziehen. Durch das Stilmittel der Unschärfe und durch den Eindruck der Verschwommenheit werden Dynamik und Bewegung akzentuiert. Seine Bilder sind wahrliche Foto-Grafien im eigentlichen Wortsinn – Lichtmalereien.

Daneben stellt Klaus von Gaffron seit etwa 30 Jahren auch eine der künstlerischen Galionsfiguren im Streben nach optimalen Rahmenbedingungen für alle Kunstschaffenden dar und unterstützt als Multifunktionär nachhaltig die Kunstszene Münchens, Bayerns und damit auch Niederbayerns. Der Künstler lebt und arbeitet in München.

(7.4.2015 | Quelle: Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden