topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Meckelburg-Stiftung ist Hessens Stiftung des Monats

Die Stiftung aus Bad Arolsen wurde von der hessischen Landesregierung im Rahmen der Ehrenamtskampagne "Gemeinsam Aktiv – Bürgerengagement in Hessen" aufgrund ihres gesellschaftlichen Engagements als Stiftung des Monats Juni ausgezeichnet.

Die Stiftung fördert die Betreuung, Ausbildung und das Training der Schachjugend in Bad Arolsen. Mit der Förderung von Schach-AGs in den Grundschulen weckt die Stiftung nicht nur das Interesse der Kinder an diesem spannenden Spiel, sondern stärkt auch als ein wichtiger Integrationsfaktor den Gemeinschaftssinn.

Der Stifter der Meckelburg-Stiftung, Berthold Meckelburg, erlernte das Schachspiel während seiner Kriegsgefangenschaft in den USA. Das Spiel hat ihm dort über Sorgen und Ängste hinweg geholfen. Noch als Kriegsgefangener wurde er nach England überstellt. Hier hat er über das Schachspiel schnell Kontakt gefunden und spielte bald sogar in einem englischen Schachclub. Über das Schach war die Verständigung zwischen den ehemaligen Kriegsgefangenen kein Problem. Bald war er integriert, und es erschienen über ihn Berichte in der englischen Lokalpresse.

Nachdem Berthold Meckelburg nach Deutschland zurückgekehrt war, konnte er wiederum über das Schachspielen Kontakte zu den unbekannten Mitbürgern in seiner neuen Heimat Twiste knüpfen. Das “königliche Spiel” hat ihm die Kontaktaufnahme und den Neuanfang wesentlich erleichtert. Bald hatte er auch beruflichen Erfolg, und er wollte etwas an die Gemeinschaft zurückgeben. In seinem Schachverein “SV Anderssen Arolsen” erlernten Kinder und Jugendliche bei ihm das Schachspielen. Doch für eine weitere Jugendarbeit fehlte dem Verein das Geld. Hier schaffte Berthold Meckelburg mit der Gründung seiner Stiftung 1997 Abhilfe. Durch die Unterstützung der Stiftung wurde die Teilnahme an Jugendfreizeiten sowie an Jugendturnieren möglich. Schachevents werden veranstaltet und in Schulen Schach-AGs geschaffen.

Mit der Würdigung als Stiftung des Monats ist ein Anerkennungsbetrag in Höhe von 500 € verbunden, der dem Stiftungskapital zufließen soll. Er ist symbolischer Ausdruck der Wertschätzung des Einsatzes der Stiftenden und ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter.

(25.6.2012 | Quelle: Landesregierung Hessen)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden