topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Hertie-Preis für Engagement und Selbsthilfe 2013 verliehen

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung zeichnet modellhafte Aktivitäten von Selbsthilfegruppen und besonders engagierte Menschen im Bereich der Multiplen Sklerose und der neurodegenerativen Erkrankungen aus. Drei Projekte erhielten für ihre beispielhaften Maßnahmen ein Preisgeld von insgesamt 25.000 €.

Die Preisträger 2013 und ihre Projekte:

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.:
Informationen für – nicht über – Menschen mit Demenz
Während es für pflegende Angehörige Infomaterial gibt, stehen von einer Demenzerkrankung Betroffene selbst ohne jegliche Information da. Diesen Zustand zu ändern, ist das Ziel der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg. Mit speziell für – nicht über – Erkrankte entwickelte Publikationen will der Verein das stigmatisierende Bild in der Öffentlichkeit wandeln. Betroffene sollen sich mit der Veränderung der kognitiven Fähigkeiten auseinandersetzen, möglichst lange selbstständig bleiben und vor allem nicht sofort den Mut verlieren. Die Jury honoriert dieses vorbildliche Engagement mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 €. Weitere

Silke Groll, Kaarst:
Virtuelle MS-Gruppe “Kinder und Jugendliche mit MS”
Multiple Sklerose tritt meist bei Erwachsenen um das 30. Lebensjahr auf, nur vereinzelt bei Jugendlichen und Kindern. Diese Gruppe selten Betroffener innerhalb einer Krankheit mit tausend Gesichtern hat so gut wie keine Lobby und auch Hilfestellung gibt es kaum. Die Diagnose ihrer 15-jährigen Tochter, die plötzlich ein Bein nicht mehr heben konnte, traf Silke Groll wie ein Schlag. Die wenigen spezialisierten Ärzte weit entfernt, die Anreise teuer und die Antworten vage. Für die Preisträgerin gab es nur eine Lösung: Selbstorganisation. Sie gründete eine Facebookgruppe, bei der sich mittlerweile rund 50 Familien mit MS-Kindern austauschen, von den Erfahrungen anderer profitieren und neuen Mut fassen. Sogar Ärzte und Selbsthilfeverbände verweisen auf das Know-how dieser Community. Die Jury honoriert das große Engagement mit 10.000 €.

Daniel Kwaschnik, Hannover:
Virtuelle MS-Gruppe für junge Erwachsene
Der mit 17 Jahren von der Diagnose Multiple Sklerose getroffene Daniel Kwaschnik suchte über seine Website nach Gleichgesinnten, dann folgte die Vernetzung über die sozialen Medien. Seine Facebookgruppe hat mittlerweile 1.000 Mitglieder sowie 20 Administratoren. Die Betroffenen erreichen somit immer jemanden, der Infos bereithält oder auch mal Trost spendet. Und dies geschieht in einem geschützten Raum und über geografische Grenzen hinweg. Der heute 25-jährige Preisträger vertritt auch die Interessen von MS-Betroffenen bei Veranstaltungen und Aktionen. Mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 € kann er seine Gruppe bewerben und seine Website professionalisieren.

(13.9.2013 | Quelle: Gemeinnützige Hertie-Stiftung)

Website der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg

Facebookgruppe für junge Erwachsene mit Multipler Sklerose

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden