topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Hamburger Stiftung World Future Council kooperiert mit Vereinten Nationen

Der World Future Council (Weltzukunftsrat) wird seinen Future Policy Award in diesem Jahr für politische Initiativen verleihen, die nachweislich zur Abrüstung beitragen. Als Partner für die Preisverleihung hat die Stiftung das UN-Büro für Abrüstungsfragen (UNODA) in New York gewonnen.

Der Future Policy Award des World Future Council ist der erste Preis, der auf internationaler Ebene Gesetze und Regelungen feiert, die bessere Lebensbedingungen für heutige und zukünftige Generationen fördern.

Der diesjährige Award wird im Rahmen der UN-Abrüstungswoche (24. bis 30. Oktober 2013) am Sitz der Vereinten Nationen in New York verliehen.

“Mit unserem Future Policy Award wollen wir weltweit das Bewusstsein für politische Lösungen erhöhen”, erklärt Alexandra Wandel, Direktorin des World Future Council. Ziel der Stiftung sei es, vorbildliche Verfahrensweisen zu identifizieren und politisches Handeln im Interesse heutiger und zukünftiger Generationen zu beschleunigen.

Angela Kane, UN-Hochkommissarin für Abrüstungsfragen, unterstützt den Award: “Abrüstung hat sich von einer Politik der Abkehr von den Exzessen des Kalten Krieges zu einem globalen Imperativ in Hinsicht auf Entwicklung, Einhaltung der humanitären Prinzipien und menschlicher Sicherheit entwickelt. Die Verleihung des Future Policy Award 2013 für beispielhafte politische Abrüstungs-Initiativen ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die Öffentlichkeit auf dieses Thema aufmerksam zu machen und um neue Ideen für die Zukunft zu entwickeln.”

Bis zum 10. März 2013 nimmt der World Future Council Nominierungen für herausragende Abrüstungspolitiken entgegen. Von Interesse sind politische Maßnahmen, die nachweislich zur Erreichung von Frieden, nachhaltiger Entwicklung und menschlicher Sicherheit beigetragen haben.

Die Gewinner werden von einer zehnköpfigen internationalen Experten-Jury auf Basis einer wissenschaftlichen Evaluation der Einreichungen bestimmt. Zur Jury gehören u. a. Sergio Duarte, früherer UN-Hochkommissar für Abrüstungsfragen, Nabil Fahmy, Gründungsdekan des Instituts für Public Affairs an der American University in Kairo sowie die WFC-Ratsmitglieder Prof. Marie-Claire Cordonnier Segger, Direktorin des Centre for International Sustainable Development Law (CISDL) und Alyn Ware, internationaler Koordinator des Parlamentarischen Netzwerks für Nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung (PNND).

(1.3.2013 | Quelle: World Future Council)

Mehr Info zum Future Policy Award auf der Website des Weltzukunftsrates

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden