topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Friedrich-Naumann-Stiftung: Wolfgang Kersting erhält Freiheitspreis 2012

Die Stiftung ehrt mit dem Philosophieprofessor Kersting eine der bedeutendsten Stimmen in der deutschen politikphilosophischen Diskussion.

“Er hat sich stets für einen Liberalismus stark gemacht, der ethisch, bürgernah und verantwortungsbetont ist”, erklärten der Vorstandsvorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung, Dr. Wolfgang Gerhardt. “Er ist nicht nur im philosophischen Diskurs zu Hause, sondern meldet sich als scharfer Analytiker auch in aktuellen politischen Fragen zu Wort”, so der Vorsitzende des Kuratoriums, Prof. Dr. Jürgen Morlok, und die Vorsitzende der Jury, Dr. Karen Horn.

Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, werden Persönlichkeiten gewürdigt, die Impulse für eine liberale
Bürgergesellschaft gegeben haben und auf diese Weise zur Fortentwicklung freiheitlicher Ziele und Werte beitragen. 2006 ging der Preis an den früheren Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher, 2008 an den peruanischen Schriftsteller Mario Vargas Llosa, 2010 an die Publizistin Dr. Necla Kelek.

Der Freiheitspreis wird Professor Wolfgang Kersting am Samstag, 3. November 2012, in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Die Laudatio hält Dr. Klaus von Dohnanyi.

(18.7.2012 | Quelle: Friedrich-Naumann-Stiftung)

Website der Friedrich-Naumann-Stiftung

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden