topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Felipe González erhält Point-Alpha-Preis 2011

Der ehemalige spanische Ministerpräsident Felipe González erhält für seine Verdienste um die Einheit Deutschlands und Europas den Point-Alpha-Preis 2011. Die Auszeichnung bekomme González "für seine frühzeitige und unverbrüchliche Solidarität mit den Deutschen in ihrem Wunsch nach Einheit in Freiheit", begründete Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU), die auch Präsidentin des Kuratoriums Deutsche Einheit ist, die Entscheidung für den Preisträger.

González habe bereits in der Nacht Mauerfalls in Berlin am 9. November 1989 dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) und dem damaligen SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt seine Unterstützung für eine Wiedervereinigung zugesichert. Die Preisverleihung wird den Angaben zufolge in Zusammenarbeit mit der Point Alpha Stiftung am 18. Juni stattfinden. Die Auszeichnung ist mit 25.000 € dotiert.

Der Point-Alpha-Preis wurde im Jahr 2005 erstmals vom Kuratorium Deutsche Einheit verliehen. Preisträger waren Altbundeskanzler Kohl, der frühere US-Präsident George Bush senior, der ehemalige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow und der einstige tschechische Staatspräsident Václav Havel. 2009 ging die Auszeichnung an die DDR-Bürgerbewegung, im vergangenen Jahr wurde Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) mit dem Preis gewürdigt. (26/04/11; Quelle: Point Alpha Stiftung)

Point Alpha Stiftung

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden