topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Evangelische Landeskirche Anhalts vergibt erstmals Stiftungspreis

Die Johann-Gottfried-Wilke Stiftung in Coswig ist erste Trägerin des von der anhaltinischen Landeskirche eingerichteten Stiftungspreises, den diese an eine ihrer kirchlichen Stiftungen verleiht.

Die Wilke-Stiftung wurde 1754 als kirchliche Stiftung privaten Rechts errichtet. Zentraler Satzungszweck ist die Erfüllung diakonischer Aufgaben an hilfsbedürftigen Personen in Coswig. Das heißt konkret: Arbeit mit Behinderten, Aussiedlerarbeit, Einzelhilfen für sozial Schwache, Seniorenbetreuung sowie Kinder- und Jugendarbeit.

“Wir haben die Wilke-Stiftung nun ausgezeichnet, weil sie sich über den bisherigen Satzungszweck hinaus vorgenommen hat, in die Öffentlichkeit hinein zu wirken”, sagte Oberkirchenrat Wolfgang Philipps bei der Übergabe des Preises an die Stiftungsvertreter Pfarrer Holm Haschker und Kirchenamtsrat Matthias Köhn. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Die Wilke-Stiftung befasst sich derzeit mit dem Ausbau eines Fachwerkhauses in Coswig, in dem unter anderem eine ambulante Tagesstätte für chronisch depressive Menschen untergebracht werden soll. Weiterhin sollen Räume für Pilger auf dem Lutherweg zur Verfügung gestellt werden. Im Dach ist zudem eine Begegnungsstätte vorgesehen.

Die Evangelische Landeskirche Anhalts hat eine Broschüre über kirchliche Stiftungen in Anhalt veröffentlicht. Sie ist bei der Pressestelle der Landeskirche kostenlos zu beziehen.

(10.5.2012)

Website der Evangelischen Landeskirche Anhalts

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden