topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Ehrenmedaillen für Christiane Nüsslein-Volhard und Jörg Berkemann

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Bucerius Law School in Hamburg würdigen besondere Verdienste um die Wissenschaft.

Die Biogenetikerin Christiane Nüsslein-Volhard erhielt für ihre bahnbrechende Forschung zur Vererbungslehre und genetischen Steuerungsmechanismen anhand der Taufliege Drosophila melanogaster als erste Deutsche den Nobelpreis für Medizin (1995). Die Pionierin an der Schnittstelle von Biologie, Medizin, Chemie und Zoologie ist Direktorin der Abteilung Genetik am Tübinger Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie. Sie engagiert sich auch als Stifterin besonders in der Frauenförderung. Ihre Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung finanziert Wissenschaftlerinnen die Kinderbetreuung während der Promotion und stärkt sie vielfältig.

Der Richter Jörg Berkemann war 19 Jahre lang am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit dem Spezialgebiet Baurecht und Fachplanungsrecht tätig. An der Universität Hamburg hat er Rechtswissenschaft und deutsch-jüdische Geschichte unterrichtet. Seit 2006 ist er Lehrbeauftragter an der Bucerius Law School in der Rechtswissenschaft, insbesondere im Verfassungs- und Verwaltungsprozessrecht. Sein besonderes Engagement gilt der deutschjüdischen Geschichte, fokussiert auf Ereignisse in Hamburg.

Die Ehrenmedaillen werden am 3. November 2014 im Hamburg verliehen.

(29.10.2014 | Quelle: ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden