topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Dramatikerpreis des Kulturkreises 2011 für Oliver Kluck

Der mit 10.000 € dotierte Dramatikerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. geht in diesem Jahr an den Autor Oliver Kluck. Die Jury-Entscheidung unter 22 Nominierungen fiel bei der Sitzung im Schauspiel Frankfurt mit großer Mehrheit. Der Preis wird ebenfalls im Rahmen der 60. Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft am 8. Oktober 2011 in Essen verliehen.

Oliver Kluck, geb. 1980 in Bergen/Rügen, studierte nach einem abgebrochenen Ingenieurstudium Prosa, Dramatik und Medien an der Universität Leipzig. Sein Werk „Das Prinzip Meese“ kam 2010 am Gorki Theater in Berlin zur Uraufführung. Im Februar 2011 wurde „Feuer mit mir“ im Theater Chemnitz uraufgeführt.

Mit dem Dramatikerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft erhält Kluck einen der wichtigsten Nachwuchspreise für junge Dramatik, mit dem neben dem Preisgeld auch die Möglichkeit einer Uraufführung an einem namhaften Theater, in diesem Fall im Schauspiel Frankfurt, verbunden ist. Dazu der Intendant des Schauspiel Frankfurt, Oliver Reese: „Ich freue mich über das Votum der Jury für Oliver Kluck. Kluck war mein persönlicher Favorit, seine Sprache, sein dramatischer Drive, seine Themen in „Warteraum Zukunft“ sind bestechend für zeitgenössisches Autorentheater. Ich freue mich auf ein neues Stück in Frankfurt.“ (08/06/11; Quelle: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden