topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Brandenburger Präventionspreis für die Koordinierungsstelle Eberswalde

Brandenburgs Innenminister Dietmar Woidke und Bildungsministerin Martina Münch zeichneten den Leiter der Koordinierungsstelle für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit Eberswalde, Kai Jahns, mit dem Landespräventionspreis des Landes Brandenburg aus. Außerdem wurden das Deutsche Bahn Education Team Eberswalde und das Tanzhaus Senftenberg geehrt sowie die Zusammenarbeit der Nordend-Schule und des Polizeireviers in Eberswalde.

“Langjährige erfolgreiche Arbeit”

Die Koordinierungsstelle wurde vor allem für ihre langjährige erfolgreiche Arbeit geehrt und erhielt neben der Anerkennung ein Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro. Innenminister Woidke sagte, die Auszeichnung von Projekten zum Thema Rassismus unterstreiche „die hohe Bedeutung des Themas und das große Engagement zivilgesellschaftlicher Initiativen in Brandenburg unabhängig von tagesaktuellen Schlagzeilen. Die Auszeichnung mit dem Landespräventionspreis sorge dafür, dass gute Präventionsprojekte stärker von der Öffentlichkeit wahrgenommen würden und Nachahmer fänden.

“Kommunale Öffentlichkeit gegen Rassismus stärken”

Das von der Stadt Eberswalde unterstützte Team verfolgt seit 2001 das Ziel, die kommunale Öffentlichkeit gegen Rassismus und Gewalt zu stärken. So wurde 2010 die Ausstellung „Wiedersehen mit Eberswalde – Hier gibt es keinen Hass mehr“ des Jugend- und Kulturvereins im ehemaligen KZ-Außenlager Eberswalde unterstützt. Dazu gehörte auch die Sanierung von einer der zwei Lagerbaracken als Ausstellungsort. Anlässlich des Antirassismustages im März vergangenen Jahres organisierte die Koordinierungsstelle die Aufführung des Theaterstücks „Heimat, bittersüße Heimat“ des Theaterensembles „Label Noir“, das aus schwarzen deutschen Schauspielerinnen und Schauspielern besteht. Das Stück zeigt, dass Definitionen von Identität, Heimat, nationaler und menschlicher Zugehörigkeit komplexer sind und mehr umfassen als Fragen nach Hautfarbe, Pass oder Herkunft der Eltern. Beide Projekte wurden auch von der Amadeu Antonio Stiftung gefördert. (25/11/11; Quelle: Amadeu Antonio Stiftung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden