topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Biser-Stiftung würdigt Kardinal Lehmann

Die Eugen-Biser-Stiftung hat Kardinal Karl Lehmann gewürdigt. Lehmann, der am Montag 75 Jahre alt wurde, sei ein "Zeuge christlicher Wahrheit", erklärte der evangelische Münchner Theologe Gunther Wenz namens der Stiftung am Montag. Sein Zeugnis sei "klar, bestimmt und beharrlich, gleichzeitig verständigungsorientiert und auf Integration ausgerichtet". Lehmann ist Träger des Eugen-Biser-Preises.

Der frühere Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz habe sich um die ökumenische Verständigung, den interreligiösen Dialog und den Diskurs der Weltanschauungen verdient gemacht, so Wenz. Als kirchlicher Amtsträger wirke er “weit über die Grenzen der verfassten Kirche hinaus im Geiste der Freiheit, der Toleranz und des Friedens”. Konflikte habe er nicht gescheut, sondern “bis an die Grenze der Belastbarkeit in kritischer Solidarität ertragen”.

Nachdrücklich lobte der Wissenschaftler das politische Engagement Lehmanns. Es zeichne sich durch demokratisches Bewusstsein, Auseinandersetzungsbereitschaft und soziale Verantwortung aus.

Grünen-Vorsitzende Claudia Roth und Cem Özdemir gratulierten ebenfalls. Lehmann sei “eine der prägenden Figuren des deutschen Katholizismus, ein Mann des Dialogs und der Weltoffenheit, der auch die neuen Themen vorantreibt”, heißt es in einer am Montag in Berlin veröffentlichten Grußadresse.

Lehmann habe wesentlich dazu beigetragen, “dass im Gespräch zwischen Katholiken und Grünen eine gute und tragfähige Basis gelegt werden konnte”. Sein Einsatz “für Menschlichkeit, soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der Schöpfung steht für die großen gemeinsamen Aufgaben in der Welt des 21. Jahrhunderts”, heißt es in der Mitteilung. (17/05/11; Quelle: Biser Stiftung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden