topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Auszeichnung für Aktion „Starke Weggefährten“

„Starke Weggefährten“, das Förderprogramm der Dietmar Hopp Stiftung für ehrenamtliche Sterbebegleiter, wird am Dienstag, 13. Dezember 2011 in Mannheim von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank im Rahmen des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die Stiftung erhält diese Ehrung ein Jahr nachdem sie Weiterbildungsgutscheine im Gesamtwert von 500.000 € zur Unterstützung von ehrenamtlichen Sterbebegleitern in der Metropolregion Rhein-Neckar gespendet hat.

Die »Starken Weggefährten« auf dem Hospiztag der Metropolregion Rhein-Neckar am 20. November 2010 V.l.n.r.: Meike Leupold (Dietmar Hopp Stiftung), Christiane Santjer, Adalbert Errass, Martina Strübig, Monika Jany, Gisela Berlitz-Resch, Michael Koch, Silvia Verwaal-Mellem, Elke Anton, Katrin Tönshoff (Dietmar Hopp Stiftung)

Dietmar Hopp zeigt sich in einer ersten Zwischenbilanz sehr zufrieden: „Weiterbildung ist das Rückgrat der segensreichen Tätigkeit der Sterbebegleiter. Umso mehr freue ich mich, wie gerne die Ehrenamtlichen das Angebot annehmen.“

Dietmar Hopp hat anlässlich seines 70. Geburtstags im April letzten Jahres das Förderprogramm „Starke Weggefährten“ aufgelegt: „Ehrenamtliche Sterbebegleiter sind für die Patienten und deren Familien da und sorgen so für einen würdevollen Umgang mit dem sensiblen Thema Sterben. Deshalb würdige ich mit meiner Stiftung dieses großartige Engagement. Ich hoffe, dass alle Sterbebegleiter von dem Kursangebot profitieren und durch die Teilnahme fachliche Bereicherung erfahren und persönliche Kraftquellen finden.“

570 Teilnehmer, also mehr als die Hälfte der rund 1.000 ehrenamtlichen Sterbebegleiter, haben bereits in den ersten neun Monaten (von insgesamt drei Jahren) die von der Dietmar Hopp Stiftung zur Verfügung gestellten Weiterbildungsgutscheine eingelöst. An den drei Bildungsinstituten der Aktion „Starke Weggefährten“, der Akademie für Gesundheitsberufe in Heidelberg, dem Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen und dem Odenwald-Institut in Wald-Michelbach, wurden seither insgesamt 47 Kurse angeboten, darunter beispielsweise, wie man Gespräche mit Sterbenden und deren Angehörigen einfühlsam führt, sich Zeit nimmt und Zeit schenkt, aber auch zum Umgang mit belastenden Gefühlen.

Die Aktion „Starke Weggefährten“ der Dietmar Hopp Stiftung rückt die ehrenamtliche Tätigkeit der mehr als 1.000 Sterbebegleiter in der Metropolregion Rhein-Neckar in den Blick der Öffentlichkeit. Neun Sterbebegleiterinnen und Sterbebegleiter sowie insbesondere ihr Ehrenamt als Begleiter der letzten Stunden wurde in den Medien und auf der Aktions-Website portraitiert. Zum Jahresausklang 2010 trafen sich 800 Akteure der regionalen Hospizbewegung, der Großteil davon ehrenamtlich Tätige, auf Einladung der Dietmar Hopp Stiftung im Congress Center Rosengarten in Mannheim zum „Hospiztag der Metropolregion Rhein-Neckar“, bei dem die Hospizvereine ihre Weiterbildungsgutscheine in Empfang nahmen.

„Ältere und unheilbar kranke Menschen wünschen sich eine vertraute Umgebung. Ihre Familien stoßen dabei manchmal an emotionale und zeitliche Grenzen“, so die unabhängige Jury des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. „Ehrenamtliche Sterbebegleiter schenken Betroffenen wichtige Zeit, hören zu und unterstützen so auch die Angehörigen. Für dieses Engagement werden sie von der Dietmar Hopp Stiftung als »Starke Weggefährten« gewürdigt. Aus 2.600 eingereichten Bewerbungen überzeugte das Förderprogramm in der Kategorie Gesellschaft: Es schafft Aufmerksamkeit für ein wichtiges soziales Thema und die ehrenamtlichen Sterbebegleiter im Besonderen. Die »Starken Weggefährten« erhalten Weiterbildungen, um schwierige Situationen besser meistern zu können, das Erlebte zu verarbeiten und immer wieder neue Kraft zu schöpfen.“

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft, die all jene sichtbar machen soll, die in Deutschland Innovation, Erfindergeist und Einfallsreichtum leben. Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 von „Deutschland – Land der Ideen“ in Kooperation mit der Deutschen Bank realisiert. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Christian Wulff prämiert der Wettbewerb Ideen und Projekte, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. (02/12/11; Quelle: ots – tower media GmbH)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden