topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Alfried Krupp-Förderpreis für Professor Hendrik Bluhm

Der Aachener Experimentalphysiker Hendrik Bluhm erhält den mit einer Mio. € dotierten Alfried-Krupp-Förderpreis 2011. Bluhm beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung so genannter Halbleiter-Spinqubits. Diese elektronischen Bauteile könnten eine revolutionäre Leistungssteigerung von Computern für bestimmte Anwendungen ermöglichen. Darüber hinaus entwickelt Bluhm Verfahren, die durch Messung kleinster magnetischer Felder Einblicke in die magnetischen Eigenschaften von Nanoobjekten gewähren.

Preisträger Hendrik Bluhm (li) der Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Berthold Beitz / Foto: Krupp-Stiftung/Peter Wieler

Bluhm, 1979 geboren, studierte an der Universität Freiburg Physik und wechselte schon vor dem Diplom an die Stanford University in Kalifornien. Im Januar 2008 wurde er dort promoviert. Anschließend forschte er drei Jahre an der Harvard University. Im März 2011 übernahm er den RWTH-Lehrstuhl. Die Auszeichnung wird im Oktober übergeben. Hendrik Blum ist der bisher jüngste mit dem Alfried Krupp Förerpreis ausgezeichnete Wissenschaftler. (18/10/11; Quelle: RWTH Aachen)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden