topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

15 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2015 nominiert

Die Robert Bosch Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Die 15 nominierten Schulen haben ein aufwendiges Bewerbungsverfahren durchlaufen und zuvor oft jahrelang an ihrer Qualität gearbeitet, um sich dafür fit zu machen.

In Deutschland gibt es hervorragende Schulen. Das beweisen 15 Schulen aus der ganzen Bundesrepublik, die es in die Endausscheidung um den Deutschen Schulpreis 2015 geschafft haben. Mit einer Delegation aus Schülern und Lehrern reisen sie am 10. Juni 2015 zur Verleihung des Deutschen Schulpreises nach Berlin. Bei dieser festlichen Veranstaltung werden die Preisträger bekanntgegeben und von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet.

Von den 15 nominierten Schulen werden sechs mit Preisen ausgezeichnet. Der Hauptpreis ist mit 100.000 € dotiert, vier weitere Preise mit je 25.000 €. Außerdem wird der „Preis der Jury“ in Höhe von ebenfalls 25.000 € verliehen. Alle Nominierten, die nicht zu den Preisträgern gehören, erhalten einen Anerkennungspreis von jeweils 2.000 €.

Die nominierten Schulen:

  • Helmholtz-Gymnasium, Karlsruhe
  • Don-Bosco-Berufsschule, Würzburg
  • Friedensburg-Oberschule, Berlin
  • Meusebach-Grundschule Geltow, Schwielowsee (Brandenburg)
  • Grundschule am Buntentorsteinweg, Bremen
  • GanztagsGymnasium, Hamburg
  • Jenaplanschule. Rostock
  • Berufsbildende Schulen, Osterholz-Scharmbeck (Niedersachsen)
  • Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Osnabrück
  • IGS Schaumburg, Stadthagen (Niedersachsen)
  • Erich-Kästner-Realschule, Gladbeck (NRW)
  • Gesamtschule Barmen, Wuppertal
  • Janusz-Korczak-Gesamtschule, Gütersloh
  • Gorch-Fock-Schule, Kiel
  • Waldschule – Grundschule der Stadt Flensburg

Der Deutsche Schulpreis hat sich zu einer Bewegung guter Schulen entwickelt. Seit Beginn vernetzt er ausgezeichnete Schulen miteinander und sorgt dafür, dass auch andere Schulen in Workshops, Seminaren und Hospitationsprogrammen von den Erfahrungen und Ideen der Preisträger profitieren.

Anfang des Jahres haben die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung die Deutsche Schulakademie (DSA) gegründet, um die gute Schulpraxis in die Breite zu tragen. Die bundesweit aktive und unabhängige Institution für Schulentwicklung und Lehrerfortbildung orientiert sich konsequent an der erfolgreichen und erprobten Arbeit der rund 50 Preisträgerschulen. Dieser Praxisansatz ist einzigartig in Deutschland.

(31.3.2015 | Quelle: Robert Bosch Stiftung)

Website zum Deutschen Schulpreis

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden