Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Sächsischer Förderpreis für Demokratie 2014

Der Preis würdigt den Einsatz für Menschenrechte, gegen Rechtsextremismus und für die demokratische Kultur in Sachsen. Erstmals werden in diesem Jahr neben zivilgesellschaftlichen Initiativen auch Kommunen für ihr Eintreten für eine lebendige lokale demokratische Kultur ausgezeichnet.

Der Förderpreis wird von der Amadeu Antonio Stiftung, der Freudenberg Stiftung, der Sebastian Cober-Stiftung sowie der Stiftung Elemente der Begeisterung verliehen. Er ist mit 5.000 € in der Kategorie “zivilgesellschaftliche Projekte und Initiaitiven” dotiert. Zusätzlich gibt es Anerkennungspreise für Kommunen und weitere Nominierte.

Vorgeschlagene Projekte und Kommunen sollten:

  • sich für eine demokratische Alltagskultur stark machen,
  • sich offensiv mit Themen wie Menschenrechte und Minderheitenschutz, Ursachen und Folgen von Antisemitismus, Rechtsextreminsmus und Rassismus auseinandersetzen,
  • Betroffene rechter Gewalt unterstützen,
  • die Zusammenarbeit mit Schulen, Kommunen / Zivilgesellschaft, Polizei, lokalen Unternehmen und Kirchengemeinden fördern und/oder
  • in Unternehmen für ein Betriebsklima ohne rassistische Hetze einstehen.

Bewerben können sich Vereine, Netzwerke und Bündnisse gegen Rechtsextremismus und Rassismus, Kommunen, Jugendinitiativen, Kirchengemeinden, Schulen, Schülerclubs, Bürgerinitiativen, Unternehmen und Betriebe. Einsendeschluss ist der 1. September 2014.

(20.6.2014 | Quelle: Amadeu Antonio Stiftung)

Weitere Details zur Ausschreibung und Bewerbungsformular auf der Website zum Förderpreis

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"