topad


Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Neue Ideen für exzellente Hochschullehre gesucht

Die Baden-Württemberg Stiftung, die Caspar Ludwig Opländer Stiftung, die Joachim Herz Stiftung und der Stifterverband schreiben neue Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre aus, um die Ausbildung der Studierenden an deutschen Hochschulen durch innovative Konzepte zu verbessern. Dafür stehen insgesamt insgesamt 270.000 € bereit.

Die Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre unterstützen Lehrende, die neue Ideen entwickeln, um die Ausbildung von Studierenden an deutschen Hochschulen zu verbessern. Gesucht werden neue Denkanstöße für die systematische Weiterentwicklung der Hochschullehre in curricularer, didaktischer und methodischer Hinsicht. Die Bewerber können beispielsweise neue Ideen für bessere Lehr- und Prüfungsformate entwickeln oder einzelne Studienabschnitte wie Studieneingangs- oder Praxisphasen neu gestalten.

Bewerben können sich Lehrende aller Disziplinen an staatlichen und privaten Hochschulen in Deutschland. Mit der Ausschreibung 2014 gibt es drei neue Kategorien für die Förderung:

  • die Junior-Fellowships für Doktoranden, Post-Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter,
  • die Senior-Fellowships für Juniorprofessoren und Professoren sowie
  • die Tandem-Fellowships für Lehrende, die mit Hochschuldidaktikern, Lehr- und Lernforschern oder mit Lehrenden aus einer anderen Fachrichtung kooperieren.

Eine Jury wählt bis Ende Oktober 2014 die überzeugendsten Konzepte aus. Entscheidend ist, dass das neue Konzept in die grundständige Lehre eingebunden werden kann. Die Ideen sollten auch auf andere Disziplinen übertragbar sein.

Bewerber können ab sofort ihre Konzepte bis zum 11. Juli 2014 einreichen. Die Fellowships sind eine individuelle, personengebundene Förderung. Die Förderung ist zweckgebunden und soll die Einführung der neuen Lehrkonzepte erleichtern.

(9.5.2014 | Quelle: Stifterverband)

Detaillierte Ausschreibung

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"