Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Kyffhäuserkreis vergibt erstmalig Thüringer Ehrenamtscard

Die Ehrenamtscard wird 2014 erstmals an ausgewählte Personen verliehen, die sich in besonderer Weise für ihre Mitmenschen im örtlichen Gemeinwesen, in ihrer Gemeinde oder im Landkreis einsetzen.

Der Kyffhäuserkreis ist damit der 20. Landkreis bzw. kreisfreie Stadt in Thüringen, der bzw. die die Ehrenamtscard einführt. Er möchte Personen damit einen persönlichen Dank aussprechen, ihre Motivation für das Engagement weiterhin stärken und die Menschen für das Ehrenamt begeistern.

Die Thüringer Ehrenamtscard kann an ehrenamtlich Tätige vergeben werden,

  • die das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • sich wöchentlich mindestens fünf Stunden engagieren,
  • mindestens fünf Jahre aktiv (bzw. seit Gründung) in einem Verein, einer Organisation oder einer Initiative eingebunden waren,
  • keine Aufwandsentschädigungen erhalten, die über einen Auslagenersatz hinausgehen.

Vereine, Verbände, Organisationen, Kirchen, Initiativen, Gruppen, Einzelpersonen und Kommunen können Personen vorschlagen, die diese Karte verliehen bekommen sollen.

Auch im Kyffhäuserkreis sollen die Inhaber der Thüringer Ehrenamtscard die Möglichkeit haben, Vergünstigungen in Einrichtungen und Unternehmen vor Ort zu erhalten. Deswegen werden noch Kooperationspartner der Thüringer Ehrenamtscard im Kyffhäuserkreis gesucht. Thüringer Bürger, die mit der Ehrenamtscard ausgezeichnet wurden, können dann in den jeweiligen Einrichtungen und Unternehmen Vergünstigungen erhalten. Wie diese Vergünstigungen aussehen, können die Einrichtungen und Unternehmen selbst festlegen. Die zur Verfügung gestellten Vergünstigungen gelten für alle Inhaber der Thüringer Ehrenamtscard, unabhängig von ihrem Wohnsitz.

(10.3.2014 | Quelle: Kyffhäuserkreis)

Website zur Thüringer Ehrenamtscard

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"