Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Jakob Muth-Preis für inklusive Schule

Noch bis zum 18. Dezember 2015 können sich bundesweit Schulen und Schulverbünde bewerben, die in vorbildlicher Weise das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Handicap ermöglichen. Der Jakob Muth-Preis wird von der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Verena Bentele, der Deutschen UNESCO-Kommission und der Bertelsmann Stiftung verliehen.

2016 möchten die Projektträger einen der Einzelschulpreise an ein Gymnasium vergeben, weil es besonders wichtig sei, dass sich diese Schulform noch stärker der Inklusion öffnet – nicht zuletzt, weil hier ein Großteil der zukünftigen Lehrerschaft ihre schulische Bildung erhält.

Es werden jeweils drei gleichwertige Preise in Höhe von jeweils 3.000 € an drei Einzelschulen vergeben. Außerdeml erhält ein Schulverbund ein Preisgeld in Höhe von 5.000 €. Die Preisträger erhalten zusätzlich das Angebot einer für ihr System passenden Fortbildung durch die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft auf Grundlage des Index für Inklusion.

Die bisherigen Preisträger zeigen, dass sich durch Inklusion eine neue Lernkultur entwickeln kann, die konsequent am Prinzip individueller Förderung ausgerichtet ist und das Potenzial aller Schülerinnen und Schüler besser entfaltet. Eine inklusive Schule hat dabei die Bedürfnisse aller Kinder im Blick und begreift die Vielfalt der Kinder als Chance.

(11.12.2015 | Quelle: Bertelsmann Stiftung)

Website zum Jakob Muth-Preis

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"