topad


Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Jackstädt Stiftung erhöht Gewinnsumme für Best Paper Award

Das Preisgeld beträgt jetzt insgesamt 10.000 € und ist damit der höchstdotierte Preis für wirtschaftswissenschaftliche Publikationen in China.

Für den Preis qualifizieren sich alle Beiträge, die in den Wissenschaftsmagazinen China Economic Quarterly (chinesisch) und China Economic Journal (englisch) publiziert werden. Diese Zeitschriften werden vom führenden wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitut Chinas, dem China Center for Economic Research an der Peking University herausgegeben. Das Preisgeld wird zwischen beiden Zeitschriften geteilt, Zeitraum ist der jeweils letzte abgeschlossene Jahrgang.

Die Dr. Werner Jackstädt Stiftung erhöhte das Preisgeld, um die Bedeutung wirtschaftswissenschaftlicher Forschung in China zu unterstreichen. Das Preiskomitee setzt sich aus den Herausgebern der beiden Zeitschriften sowie Prof. Dr. Carsten Herrmann-Pillath, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Frankfurt School of Finance & Management und Gründer des East-West Centre for Business Studies and Cultural Science an der Frankfurt School, zusammen.

(9.7.2013 | Quelle: Frankfurt School of Finance & Management)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"