Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Ideen und Konzepte für die Herrenhäuser Konferenzen gesucht

Die Veranstaltungsreihe im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover, widmet die VolkswagenStiftung wissenschaftlichen Themen, die besonders aktuell und gesellschaftlich relevant sind sowie hohes Innovationspotenzial aufweisen.

Die Herrenhäuser Konferenzen grenzen sich von herkömmlichen Fachtagungen ab, indem es dort nicht nur um einen innerdisziplinären Diskurs geht, sondern darüber hinaus auch darum, Beziehungen zu gesellschaftlichen Problemen herzustellen, Lösungsansätze zu diskutieren und Möglichkeiten für einen gesellschaftlichen Wandel aufzuzeigen. Zu den Themen in de vergangenen Jahren gehörten u.a.: Wie verortet sich Europa in einer nicht-europäischen Welt? Wie gehen wir mit der weltweit wachsenden sozialen Ungleichheit um? Und: Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Wissensproduktion aus?

An den Konferenzen mit 150 bis 200 Gästen nehmen deswegen neben Wissenschaftlern auch Vertreter von Wissenschaftsorganisationen, NGOs, Journalisten und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur teil.

Die VolkswagenStiftung lädt nun Wissenschaftler aller Fachrichtungen dazu ein, eigene Konzepte für die Herrenhäuser Konferenzen ab 2016 zu entwickeln. Interessenten müssen eine erste Ideenskizze über das Online-Antragsportal der Stiftung einreichen.

Bewilligt werden bis zu 100.000 € für die Vorbereitung und Durchführung inkl. Reisekosten. Darüber hinaus entstehende Kosten (Miete, Catering etc.) trägt die Stiftung.

(6.2.2015 | Quelle: VolkswagenStiftung)

Detaillierte Ausschreibung auf der Website der VolkswagenStiftung (PDF)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"